Freitag , 1 Juli 2016

Zuhause » Artikel Karussell » Stephan Baeck – der Basketballverrückte mit rheinischer Frohnatur

Stephan Baeck – der Basketballverrückte mit rheinischer Frohnatur

Rheinstars-Köln-Team

Sportler können selten nach ihrer aktiven Karriere einfach in das alltägliche Leben übergehen. Ein gutes Beispiel hierfür ist sicherlich auch der frühere Nationalspieler Stephan Baeck, welcher auch nach seiner aktiven Karriere dem Basketball Sport verblieben ist. Besonders seine Heimatstadt Köln hat es ihm angetan, denn bereits seit mehr als einem Jahrzehnt ist Baeck aktiv beteiligt, einen Basketball Club in der rheinischen Metropole zu installieren. Daneben können Fans der BEKO BBL jedoch zugleich von seiner ungeheuer großen Erfahrung profitieren, denn Stephan Baeck ist auch als Moderator für den TV Sender Sport1 tätig. Eine sehr interessante Person und Persönlichkeit, welche wir euch im folgenden Portrait etwas genauer vorstellen möchten.

Die Person Stephan Baeck

Der Name Baeck ist nicht nur unter Basketball Insidern vielen Personen bekannt. Doch obgleich der ehemalige Nationalspieler lange im Rampenlicht stand, ist dennoch über seine Person an sich wenig bekannt. Geboren wurde der 194 cm große ehemalige Shooting Guard am 12. April 1965 in Köln, was auch seine heutige Liebe und Hingabe zum Basketballprojekt der Rheinstars Köln unterstreicht. Bereits früh war für Baeck Basketball der Sport schlechthin, doch musste er für seinen Karrierebeginn seine geliebte Stadt Köln verlassen und nach Leverkusen gehen. Abseits des Courts tritt Stephan Baeck als sehr nahbarer und offener Mensch auf, welcher seine Wurzeln nicht vergessen hat und hiermit die Herzen der Fans im Sturm erobert. Wahrlich ein Mann, der mit beiden Beinen auf den Boden geblieben ist und heute seinen Platz im Leben gefunden hat.

Die Karriere des Shooting Guards aus Köln

Bereits in der Jugend waren die sehr guten Ansätze des Stephan Baeck zu erkennen. Interessant ist jedoch dennoch der schnelle Umstieg in den Profisport, denn bereits mit 19 Jahren gab Baeck in der Deutschen Nationalmannschaft sein Debüt. Bereits in jungen Jahren konnten zudem die ersten Titel mit Bayer Leverkusen erreicht werden, ehe der Kölner in seine Heimat zurückging. Für die damalige Top Adresse BSC Saturn Köln spielte der Shooting Guard sehr erfolgreich, denn zwei Meisterschaften konnten eingefahren werden. Nachdem der Verein aufgrund finanzieller Schwierigkeiten aufgelöst wurde ging Stephan Baeck erneut zu Bayer Leverkusen, ehe er zu Alba Berlin ging. In dieser Zeit fiel auch der größte Erfolg auf Vereins- und Nationalmannschaftsebene. Die Karriere von Baeck darf dabei als Vollkommen bezeichnet werden, denn neben weiteren Stationen bei Brandt Hagen stand beispielsweise auch ein Auslandsengagement in Griechenland bei PAOK Thessaloniki, welches seinen Horizont und die Sicht der Dinge doch durchaus mit neuen Einflüssen anreicherte. Dieses Wissen und diese Erfahrungen erlauben Baeck heutzutage einen guten Zugang zu den Spielern, was er als Trainer und TV Moderator sehr gut nutzt.

Der Steckbrief der Spielerkarriere

  • Bis 1985 TSV Bayer 04 Leverkusen
  • 1985 bis 1990 BSC Saturn Köln
  • 1990 bis 1992 TSV Bayer 04 Leverkusen
  • 1992 bis 1996 Alba Berlin
  • 1996 bis 1997 PAOK Thessaloniki
  • 1997 bis 1998 Ruhr Devils
  • 1998 bis 1999 Brandt Hagen
  • 1999 bis 2000 Alba Berlin
  • 2000 bis 2001 Köln 99ers

Der Steckbrief der Trainerkarriere

  • 2002 bis 2003 RheinEnergie Köln
  • 2011 Deutschland (Assistent Coach)
  • 2011 bis 2013 NBBL Coach Köln 99ers
  • seit 2013 NBBL Coach RheinStars Köln

Die größten Erfolge

Die Karriere des Stephan Baeck gehört wahrlich zu den Besten seiner Sportart. Er hat nicht nur als Spieler mit seinen Vereinen sehr große Titel holen können, sondern war zudem Teil der bereits heute legendären Nationalmannschaft um Trainer Svetislav Pesic, welche 1993 Gold bei der Europameisterschaft in München holen konnte. Auf Vereinsebene zeichnen viele Meisterschaften seinen Weg, doch ist hierbei der Gewinn des Korac Cup hervorzuheben. Es handelt sich um den ersten Titel einer deutschen Vereinsmannschaft auf internationalen Parkett, was deshalb unbedingt Erwähnung finden sollte.

Seine Erfolge in der Übersicht

  • 6 x Deutscher Meister
  • 1 x Gewinn des Pokalwettbewerbs in Deutschland
  • 1 x Gewinn des Korac Cup
  • Europameister 2013 mit dem Team des DBB

Eine schlimme Verletzung zeichnet seinen Weg

Stephan Baeck wurde vor allen Dingen auf dem Court auch durch seine getragene Schutzbrille zum echten Highlight. Schuld hieran war keine erbliche Erkrankung, sondern vielmehr eine Verletzung, welche unglücklich zustande kam. Beim Spiel gegen Leon im Korac Cup langte ein Gegenspieler unabsichtlich mit einem Finger in das linke Auge Baecks. Anschließend war nicht nur ein plötzliches Ende der Spielerkarriere möglich, sondern es bestand auch vielmehr über lange Zeit die Gefahr, auf diesem Auge das Augenlicht zu verlieren und zu erblinden. Mehrere Operationen halfen jedoch, so dass die Fortsetzung der Karriere möglich war und auch das Sehvermögen auf dem Auge weiterhin vorhanden ist. Für Baeck war dies eine harte und sehr lehrreiche Zeit, denn er blickte über den Basketball hinaus und so förderte dieser Vorfall sicherlich seine bodenständige Art noch weiter.

Die heutige Zeit – TV und Köln sind sein Leben

In Sachen Basketball ist Stephan Baeck noch sehr aktiv. Heutzutage gilt es hierbei besonders nach Köln zu sehen, jedoch auch sein Engagement in Sachen TV zu erkennen. Baeck ist fester Bestandteil des Moderatoren Teams von Sport1 und hat unter den Zuschauern aufgrund seiner Art und seiner fachlichen Analysen einen sehr guten Ruf. Er möchte jedoch auch der Stadt Köln etwas zurückgeben und zugleich dem Nachwuchs eine Chance geben. So ist das Engagement von Baeck in Sachen Köln 99ers und deren legitimen Nachfolger Rheinstars Köln zu erklären, denn der ehemalige Nationalspieler möchte nicht nur Spitzenbasketball in Köln etablieren, sondern vielmehr der Talentförderung an diesem wichtigen Standort eine Chance geben.

Stephan Baeck – eine der Persönlichkeiten des deutschen Basketballs. Ein Mann, der sich selbst treu bleibt und dabei stets ein Ohr für andere Menschen offen hat – ohne Frage, es würde heute ohne Baeck etwas im deutschen Basketball fehlen. Wir können den Fans nur den Tipp geben, auf Facebook Stephan Baeck zu folgen, denn er hält seine Fans auf dem Laufenden und beeindruckt dabei mit sehr interessanten Details und Fakten. Weiter so Stephan!

Stephan Baeck – der Basketballverrückte mit rheinischer Frohnatur Reviewed by on . Sportler können selten nach ihrer aktiven Karriere einfach in das alltägliche Leben übergehen. Ein gutes Beispiel hierfür ist sicherlich auch der frühere Nation Sportler können selten nach ihrer aktiven Karriere einfach in das alltägliche Leben übergehen. Ein gutes Beispiel hierfür ist sicherlich auch der frühere Nation Rating: 0

über Tobias Forster

Tobias Forster
Tobias Forster ist seit vielen Jahren glühender Basketballfan. In der Basketball Bundesliga hält er dem FC Bayern München die Treue, während in der NBA die Dallas Mavericks und die Chicago Bulls seine Favoriten sind. Tobias berichtet über Neuigkeiten, ist jedoch zugleich im Bereich Interviews und Portraits aktiv.

Hinterlasse einen Kommentar

scroll to top