0.8 C
New York City
Dienstag, Januar 18, 2022

Buy now

Jonathan Tabu – der Logan-Nachfolger

Jonathan Tabu1

Es gilt, den Abgang von Routinier und Go-to-Guy David Logan zu kompensieren. Viele Namen wurden gehandelt und am Ende überraschten die ALBA-Verantwortlichen die Fans. Der neue Shooting Guard heißt Jonathan Tabu und bringt Euroleague und Eurocup-Erfahrung mit. Nun stellen wir euch Tabu genauer vor.

Spielerinformationen zu Jonathan Tabu

Jonathan Tabu wurde am 7. Oktober 1985 in Kinshasa, der Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo, geboren. Er ist 1.90 Meter groß und ein Combo-Guard. Mit fünf Jahren zog er mit seiner Familie nach Belgien. Bis er zwölf Jahre alt war, spielte Tabu Fußball, danach entschied er sich für den Basketball. Der Guard ist seit 2008 belgischer Nationalspieler und stand auch bei der EM 2013 im Kader.

Threepeat mit Spirou Charleroi

In der Saison 2004/05 wurde er nur sporadisch eingesetzt, 2005/06 gab es dann bei Spirou Charleroi den Durchbruch und der gebürtige Kongolese war ein Bestandteil der Rotation. In der Liga gelangen Tabu 6.1 Punkte, 1.8 Rebounds und 1.4 Assists pro Spiel bei sehr schwachen Wurfquoten, während es im Eurocup 5.6 Punkte, 1.6 Rebounds und 1 Steals pro Partie bei sehr guten Wurfquoten waren. In der darauffolgenden Saison erzielte der Guard 4.4 Punkte, 2.3 Rebounds, 1.9 Assists und 1.3 Steals pro Begegnung bei unterirdischen Wurfquoten. In der Saison 2007/08 gelangen dem belgischen Nationalspieler im Eurocup 5.7 Punkte, 1 Rebounds und 1.1 Assists pro Spiel, 28% Trefferquote vom Zweipunktebereich und 41.4% von Downtown. In der heimischen Liga trug er 6.6 Punkte, 2.1 Rebounds, 1.3 Assists und 1.2 Steals pro Partie bei 48.8% getroffenen Zweiern und 39.7% vom Perimeter zur ersten Meisterschaft bei. In der folgenden Saison kam Tabu auf 6.2 Punkte, 1.7 Rebounds und 1.8 Assists pro Begegnung. Dabei traf er 67.7% aus dem Zweipunktebereich und nur 16.1% seiner Dreier. In der Liga trug er 6.7 Punkte, 1.6 Rebounds, 1.4 Assists und 1 Steal pro Spiel bei 48.1% Zweier und 39.7% von Downtown zur nächsten Meisterschaft plus Pokalsieg bei. In seiner letzten Saison für Charleroi erzielte Tabu im Eurocup 12.6 Punkte, 2.4 Rebounds und 2.4 Assists pro Partie. 52.6% seiner Zweipunktewürfe und 52.2% seiner Dreier fielen durch die Reuse. Zur dritten Meisterschaft in Folge steuerte er 10.9 Punkte, 2.6 Rebounds, 2.7 Assists und 1.3 Steals pro Begegnung bei. Er traf 47.4% seiner Zweier und 40.3% seiner Würfe vom Perimeter. Vor der Saison 2010/11 wechselte der belgische Nationalspieler zu Pallacanestro Cantù. Im Eurocup erzielte der Guard 6.2 Punkte, 1.3 Rebounds und 1.2 Assists pro Spiel und traf dabei magere 31.3% seiner Würfe aus dem Zweipunktebereich und 36.8% von Downtown. In der Liga waren es 6.2 Punkte, 1.9 Rebounds und 1.1 Assists bei 43.4% getroffenen Zweipunktewürfen und 46.3% vom Perimeter. Diese Leistungen waren nicht gut genug und so wurde für die Saison 2011/12 an Vanoli Basket Cremona verliehen. Dort spielte er eine sehr gute Saison und erzielte 10.3 Punkte, 3.4 Rebounds, 2.8 Assists und 1.4 Steals pro Spiel. Dabei traf er 51.9% seiner Zweipunktewürfe und 39.8% seiner Dreier. So kehrte Tabu in der folgenden Saison zu Cantù zurück, wo er zu Saisonbeginn mit seinem Team den italienischen Supercup gegen Double-Sieger Montepaschi Siena gewann. Zugleich sammelte der belgische Nationalspieler in dieser Saison seine ersten Euroleague-Erfahrungen. In zehn Partien in der Königsklasse erzielte er 7.5 Punkte, 2.2 Rebounds und 4.2 Assists pro Partie und versenkte 38.9% seiner Zweier und 31.7% von Downtown. In der Liga legte er 7.7 Punkte, 3.1 Rebounds, 2.2 Assists und 1.1 Steals pro Begegnung auf und traf dabei 44% seiner Würfe aus dem Zweipunktebereich und 35.6% vom Perimeter. Vor der Saison 2013/14 wechselte Jonathan Tabu zu CAI Saragossa, wo er im Eurocup auf 8.1 Punkte, 2.3 Rebounds und 2.7 Assists pro Spiel kam und dabei starke 51.5% seiner Zweier und 51% seiner Dreipunktewürfe versenkte. In der Liga erzielte er 7.7 Punkte, 2 Rebounds und 2.6 Assists pro Partie und traf 47.2% seiner Zweipunktewürfe und 39.7% seiner Würfe vom Perimeter. In der kommenden Saison wird Tabu für ALBA Berlin spielen.

Seine bisherigen Erfolge

  • Belgischer Meister 2008, 2009 und 2010
  • Belgischer Pokalsieger 2009
  • Italienischer Supercupsieger 2012

Auf dem Court – ein guter Two-Way-Guard

Tabu ist in der Offense ein wichtiger Mann. Auch wenn er als Shooting Guard agieren sollte, übernimmt er häufig den Ballvortrag, was Logan nicht gemacht hat. Damit tut der belgische Nationalspieler auch Reggie Redding einen Gefallen, der im vergangenen Jahr den Ballvortrag übernahm, was ihm oft viel Kraft raubte. Tabus Penetration ist gut. Mit seiner Schnelligkeit kommt er an seinen Gegnern gut vorbei. Der Guard ist ein sehr guter Shooter und überdreht nie, was Logans großes Problem war. Vor allem die Würfe, bei denen man ihm zu viel Platz lässt, trifft er hochprozentig. Im Fastbreak sind beide auf einer Stufe, sowohl Logan als auch Tabu können ihre Schnelligkeit ausspielen. Zudem ist der Belgier ein guter Passgeber, was man seinen Assistzahlen nicht erkennen kann. Außerdem bewegt sich Tabu in der Offense sehr gut und macht Lücken auf, wenn er denn Ball nicht besitzt. In der Defense ist Tabu ein deutliches Upgrade gegenüber Logan. Zwar hatte Logan mehr Steals, dafür ist die On und Off-Ball Defense von Tabu besser.

Der belgische Nationalspieler passt zu den Albatrossen wie Faust aufs Auge. Mit seiner Defense ist er genau der Spieler, den sich Sasa Obradovic wünscht. Mit Tabu sind die Albatrosse variabler als im vergangenen Jahr, da im letzten Jahr zu viel über Logan lief.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes
Enes Cakmak
Unser Autor Enes Cakmak ist seit Kindesbeinen Basketballfan. In der NBA fiebert Enes mit den Oklahoma City Thunder. Gefragt nach seinen Lieblingsspielern nennt der Autor Russell Westbrook und D.J. Strawberry

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,036FansGefällt mir
1,800NachfolgerFolgen
1,517NachfolgerFolgen
spot_img

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img
Basketball Wetten