20.4 C
New York City
Dienstag, Mai 21, 2024

Buy now

Paul Zipser im Interview – Über die Meisterschaft, seine Verletzung und die anstehende Saison

Audi - Fahrzeugübergabe FCBB 2014

Anlässlich des Media Days der Euroleague hat der FC Bayern Vertretern der Presse die Möglichkeit gegeben, kurze Interviews mit Spieler durchzuführen. Da hat sich die Möglichkeit ergeben, dieses Interview mit Paul Zipser zu führen.

BBLProfis.de: Wie geht es dir? Vor Allem gesundheitlich?
Zipser: Ganz ok. Mit der Verletzung geht es gut voran, dauert aber.

BBLProfis.de: Was sind deine Ziele für die Saison? Sowohl persönlich, als auch mit dem Verein?
Zipser: Erst einmal sind die persönlichen Ziele wichtig. Wenn ich nicht gesund werde, bringt es nichts, sich über Ziele mit dem Fc Bayern Gedanken zu machen. Ich will erstmal fit sein, dann zum Team hinzustoßen. Ich kenn jetzt die Mannschaft auch noch nicht so gut. Ich bin viel im Fitnesstraining. Ich bin jetzt auch bei den ganzen Reisen nicht mit dabei. Daher kann ich nicht so viel sagen: das ist toll, das noch nicht so.

BBLProfis.de: Was glaubst du, wann du wieder richtig mit dem Basketball einsteigen kannst?
Zipser: Das weiß ich selber noch nicht. Einen genauen Plan hat es so auch nicht gegeben. Es gibt hier im Verein so viele Leute, die sich da auch drum kümmern. Wir schauen von Tag zu Tag was geht. Es ist nicht so, dass wir sagen, dass ich zwei Wochen etwas Bestimmtes erreicht haben muss. Ich mache im Moment Fitnessstudio, ein wenig Krafttraining, aber nicht zu viel und nicht zu wenig. Am Anfang war gar kein Krafttraining. Die ersten 2 bis 3 Monate nach der OP.

BBLProfis.de: Wird man dich nochmal im Fitnessstudio antreffen?
Zipser: Hoffentlich nicht. Zum einen wohne ich nicht in der Nähe des Studios. Zum anderen ist es schon so, dass ich dieses Training im Fitness nur deshalb mache, weil ich verletzt bin. Sonst trainiere ich mit der Mannschaft in der Halle. Wenn ich dann wieder fit bin, muss ich so ein Training auch nicht mehr machen.

BBLProfis.de: Wenn alles verheilt ist, willst du dann wieder in der 1. Mannschaft angreifen, oder geht es dann erst einmal wieder in die 2. Mannschaft?
Zipser: Schon 1. Mannschaft. 2. Mannschaft glaube ich jetzt eher nicht. Aber ich weiß es nicht genau. Ich weiß nicht, wie es genau geplant ist. So weit sind wir noch nicht.

BBLProfis.de: Wie hast du die Meisterschaft erlebt?
Zipser: Es von außen zu sehen, war richtig cool. Es war aber schon schade, dass ich nicht richtig dabei sein konnte. Z. B. bei den Feierlichkeiten. Ich bin da immer rumgehüpft. Bei der Teamverabschiedung und so war ich nicht so richtig dabei. Du kannst die Meisterschaft nicht so feiern, wie die anderen. Einerseits hast du nicht so viel dafür getan, andererseits hast du mit dir selber so viele Probleme.

BBLProfis.de: Es trotzdem schön, Meister zu werden?
Zipser: Besser, als nicht Meister zu werden.

BBLProfis.de: Wie erlebt man es, wenn sich beide Vereine nicht besonders gut verstehen und einzelne Spieler von den gegnerischen Fans derart mit Hass überschüttet werden?
Zipser: Die Meisterschaft in Berlin zu holen ist schon was Besonderes. Für die Fans war es mindestens genauso wichtig wie für die Mannschaft, den Titel in Berlin zu gewinnen. Gerade die Geschichte mit Heiko, wie das geendet hat, da ist es schon Top, wie wir den Sack zugemacht haben. Es hätte auch andersrum laufen können. Jeder Fan weiß, wie der andere sich fühlt. Man kann sich Zeitlang freuen, sollte es aber nicht in die Wunde reiben. Ich habe bisher immer zu den Teams gehört, die immer verloren haben. Deswegen weiß ich, wie es ihnen geht.

BBLProfis.de: Bist du weiterhin froh, für den Fc Bayern zu spielen?
Zipser: Ich bin sehr froh darüber. Das war die beste Entscheidung. Sie ist zwar schon eine Weile her, aber sie ist immer noch gut.

BBLProfis.de: Wie erlebst du die Stimmung im Audi Dome?
Zipser: Die Stimmung hier ist Top. Sie ist nochmal besser als woanders. Ich finde die Stimmung hier echt geil. Die Stimmung ist hier nicht so aggressiv wie z.B. in Bamberg. Da stimmt der Begriff Freak City. Hier ist es einfach nur eine gute Stimmung. Gerade in der Euroleague war es schon der Wahnsinn.

BBLProfis.de: Hoffen wir mal, dass in dieser Saison die Vorrunde überstanden wird.
Zipser: Bei der Gruppe auf jeden Fall. Die Gruppe ist schon schwerer als letztes Jahr. Wenn man nur danach geht, was auf dem Blatt Papier steht, haben wir auf jeden Fall eine realistische Chance. Aber wir müssen schon abwarten, wie ich spiele, in welcher Form die anderen in der Mannschaft sind. Das kann man jetzt noch nicht so absehen.

BBLProfis.de: Was meinst du, welchen Stellenwert der Fc Bayern Basketball in Europa hat?
Zipser: Gute Frage. Der Verein ist ganz neu, viele kennen ihn noch nicht. Nach der letzten Saison mit Meisterschaft dürfte der Fc Bayern einen guten Stellenwert haben.

BBLProfis.de: Glaubst du, der Fc Bayern schafft es in den nächsten Jahren in den erweiterten  Kreis der Titelanwärter aufzusteigen?
Zipser: Das ist ein weiter Weg. Da ist schon viel Tradition.

BBLProfis.de bedankt sich für dieses angenehme Interview.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes
Patrick Link
Patrick Link
Mein Interesse für den Basketball habe ich von meinem Vater, der selbst aktiv in der Bundesliga gespielt hat. Deshalb habe auch ich im Verein zu spielen begonnen. Seit nunmehr 5 Jahren habe ich eine Dauerkarte für den Fc Bayern Basketball, sehe so gut wie jedes Heimspiel. Ich pflege aber keine Abneigung gegen irgendeine Mannschaft oder einen Spieler.

Related Articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Stay Connected

9,292FansGefällt mir
1,768FollowerFolgen
1,803FollowerFolgen

Sponsoren

Latest Articles

Sponsoren

spot_img
spot_img
spot_img
Basketball Wetten