18.6 C
New York City
Sonntag, Mai 26, 2024

Buy now

Krankenhaus Audi Dome: Nur Mr. Immunsystem hält durch

Heiko Schaffartzik ist der letzte Standhafte im Kader des FC Bayern Basketball. Der letzte Spieler, der in dieser Saison noch nicht schwerer erkrankt oder verletzt war. “Die einzigen beiden Spieler, die bisher halbwegs unbeschadet durchgekommen sind, waren Heiko und eben Nihad – und der hat sich am Sonntag nun auch verletzt”, sagt Geschäftsführer Marko Pesic. “Ich gehe davon aus, dass er gegen Istanbul wie Anton nicht spielen können wird.” Djedovic erlitt beim 80:83 gegen Berlin eine Leistenverletzung. Auch Gavel verletzte sich, am Knöchel – er fällt bis zu vier Wochen aus.  Zwei weitere tragische Kapitel für die Bayern in einer bisher wahren Seuchensaison 2014/15.

Denn es sind nicht nur Sportverletzungen, die sich bei den Bayern häufen. “Im Oktober ist eine Grippe durch die Mannschaft gegangen, jetzt ist ein Magen-Darm-Virus”, sagt Marko Pesic. “Man muss sich das mal vorstellen: Wir kommen am Freitag aus Polen, Vasilije reist nach Berlin nach, weil er in München noch im Krankenhaus behandelt wurde, eigentlich kann er gar nicht spielen. Samstag zeigen sich die Symptome bei Dusko, er muss in Berlin auch ins Krankenhaus. Auch Andi Wagner erwischt es. Sonntag muss Robin dann absagen, auch er war im Krankenhaus. Die Mannschaft hat gegen Berlin bis zum Umfallen gekämpft – aber was willst du in so einer Lage machen?”

Ein Profiteam ist nun mal ein perfektes Umfeld für Viren: Eine Gruppe von Menschen, die täglich mehrere Stunden engen Kontakt hat, die körperliche Nähe beim Training, der Schweiß, die Atmung und die gemeinsame Umkleide begünstigen natürlich die Übertragung von Krankheiten. Gerade die Guards und Flügelspieler trifft es in dieser Saison besonders hart. Kapitän Bryce Taylor fällt mit Leistenproblemen sowieso aus, Paul Zipser arbeitet an seinem Comeback. Gavel fällt aus, Djedovic ebenso. Micic ist nicht fit, auch Robin Benzing nicht. Bleiben Lucca Staiger und Schaffartzik,  der bisherige Mr. Immunsystem der Bayern.

Nun Jugendspieler zum Einsatz kommen zu lassen, wäre eine Lösung. Und mit Mauricio Marin gäbe es auch einen Mann, der vom Profil her helfen könnte. Nur: Marin war vor kurzem selbst erst verletzt – und soll deshalb nun keinesfalls verheizt werden. “Mauricio kommt gerade von einem Bänderriss zurück, daher müssen wir mit seinen Einsätzen auch erst einmal vorsichtig sein”, sagt Pesic.

Bleibt also noch die Möglichkeit der Nachverpflichtung – Pesic steht dieser allerdings zumindest skeptisch gegenüber. “Einfach so jemanden nachzuverpflichten, macht keinen Sinn”, sagt er. “Zuerst einmal müssten wir uns überlegen, für welche Position: 1, 2 oder 3? Gäbe es dann überhaupt einen Spieler, der uns sofort weiterhelfen würde? Und was wäre mit diesem Spieler dann in vier Wochen? Ich hoffe, dass wir dann wieder vollzählig sind.”

Was droht nun? Das sichere Euroleague-Aus, die weitere internationale Saison im Eurocup? Damit will sich Pesic nicht befassen: “Wir verabschieden uns ganz sicher nicht vom Ziel, möglichst lange in der Euroleague zu spielen. Wir heulen nicht rum, sondern suchen nun nach Lösungen. Gegen Istanbul sind 6000 Fans in der Halle – da können wir doch keinen Gang rausnehmen!”

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Related Articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Stay Connected

9,292FansGefällt mir
1,768FollowerFolgen
1,803FollowerFolgen

Sponsoren

Latest Articles

Sponsoren

spot_img
spot_img
spot_img
Basketball Wetten