32.3 C
New York City
Sonntag, Juni 23, 2024

Buy now

Berni im Interview: “Ich bin nicht dick!”

Nur für Julian - Cheerleader Berni

Berni, seit wann bist du schon beim FC Bayern Basketball?

Seit der zweiten Liga, als die Mannschaft noch in der Säbener Hölle gespielt hat. Oder wie ich sie genannt habe: Säbener Höhle, weil ich mich dort schnell wohlgefühlt habe. Anfangs war mein Zwillingsbruder noch dabei, der ist in der Sommerpause 2010 leider verschollen. Vor richtig großem Publikum bin ich dann zum ersten Mal in der Olympia-Eishalle aufgetreten, in der Aufstiegs-Saison unter Dirk Bauermann.

Welche Talente sind als Maskottchen des FC Bayern unverzichtbar?

Kreativität und Spontanität natürlich. Ich möchte die Zuschauer immer wieder überraschen können. Sportlichkeit selbstverständlich auch, vor allem, sicher auf dem Longboard zu stehen. Ein bisschen Rhythmusgefühl und die notwendige Beweglichkeit, schließlich tanze ich auch.

Wie viele Schiedsrichter und Cheerleader hast du mit deinem Longboard schon abgeräumt?

Einen Schiedsrichter und zwei Cheerleader. Gottseidank hat sich dabei niemand verletzt.

Deine Treffer von der Mittellinie auf dem Longboard sind mittlerweile legendär. Wie geht das, mit solch dicken Pranken?

Meine Pranken sind besonders feinfühlig, wenn es darum geht, Basketbälle zu packen. Ich trainiere nämlich nicht nur im Audi Dome, sondern auch zwischen den Spielen.

Wer sind deine liebsten Gäste in der Halle?

Zuerst einmal natürlich alle Kinder! Bastian Schweinsteiger sehe ich immer gerne auf seinem Platz in der ersten Reihe. Und Ehrenvizepräsident Bernd Rauch, der so etwas wie der Papa der Basketballabteilung ist.

Neben dir sind die Munich Cheer Allstars die zweite Attraktion des FC Bayern Basketball. Da die trainierten jungen Frauen, dort der dicke Bär. Bist du manchmal neidisch auf die Cheerleader?

Ich bin nicht dick. Ich habe nur ein dickes Fell!

Was sind deine bisher schönsten Erinnerungen?

Das Spiel in der Olympiahalle vor 12 000 Zuschauern gegen Würzburg, der Aufstieg in die Bundesliga, der Sieg gegen Real Madrid in der Euroleague – und natürlich die Meisterschaft in der vergangenen Saison!

Und dein Lieblingsspieler?

Der wird wohl immer Darius Hall bleiben. Denn der war ja selbst ein halber Bär.

Was dürfen wir von dir in Zukunft erwarten?

Ich arbeite gerade mit den Cheerleadern sehr hart an meinen tänzerischen und akrobatischen Fähigkeiten. In diese Richtung möchte ich den Zuschauern noch einiges zeigen! Und da ist dann auch noch meine neue Show “Besieg Berni”.

Um was geht es da?

In der ersten Viertelpause trete ich auf dem Parkett in verschiedenen kleinen Spielen gegen Zuschauer an. Gewinne ich, geht das Preisgeld in den Jackpot. Verliere ich, bekommt der Gewinner den Pot ausbezahlt. Die Bayern-Fans sind herzlich eingeladen, sich neue Disziplinen für “Besieg Berni” einfallen zu lassen! Die Mailadresse lautet basketball@fcb.de, das Stichwort „Besieg Berni“.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Related Articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Stay Connected

9,292FansGefällt mir
1,768FollowerFolgen
1,803FollowerFolgen

Sponsoren

Latest Articles

Sponsoren

spot_img
spot_img
Basketball Wetten