20.1 C
New York City
Mittwoch, August 4, 2021

Buy now

Oehle führt Nürnberg zum Sieg

 

rent4office-Nürnberg-Logo

Bei einer zwischenzeitlichen Führung von 26 Punkten ließ rent4office Nürnberg den Gästen aus Ehingen keine Chance und gewann mit 96:81. Ehingen konnte im letzten Viertel das Spiel nochmal ein wenig schöner gestalten, konnte aber die deutliche Niederlage nicht verhindern.

Robert Oehle spielt groß auf
Braydon Hobbs, Josh Young, Stephan Haukohl, Antonio Pena und Robert Oehle bildeten die Starting Five der Gastgeber aus Franken. Schon von Beginn an konnte Oehle groß aufspielen und kam allein im 1. Viertel auf starke 13 Zähler. Nürnberg entschied das Viertel mit 25:18 für sich. Von Anfang an gingen beide Mannschaften ein hohes Tempo. Oehle konnte an beiden Enden des Korbes überzeugen, spielte stets sauber, und konnte sogar Gegenspieler Patrick Simon erfolgreich beim Versuch eines Korblegers abräumen. Auch spektakuläre Dunks konnte er immer wieder einbauen.

Ausfälle auf beiden Seiten
Im Verlaufe des Spiels mussten einige Spieler verletzungsbedingt das Spiel vorzeitig beenden. Erstes Opfer war Erik Land, der mit einer gebrochenen Nase in die Kabine musste. Auf Seiten der Ehinger musste Jarrad Weeks die Partie frühzeitig beenden. Ohne Fremdeinwirkung ging der an einer Zerrung laborierende Spieler zu Boden und konnte in der Folge nicht weiterspielen.

Ehingen kann nicht aufholen
Nachdem es zur Halbzeit eine komfortable 48:36 Halbzeitführung der Nürnberger gab, änderte sich auch in den letzten beiden Viertel nicht viel. Mit einem 9:0-Lauf der Franken war das Spiel entschieden und Nürnberg führte erstmals mit 20 Punkten (58:38). In einem ausgeglichenen 4. Viertel (24:24) konnte Nürnberg den Vorsprung verwalten. Ehingen hatte zu keinem Zeitpunkt die spielerischen Mittel, den Nürnbergern Paroli zu bieten.

Oehle und Pena überragen
Vor Allem Oehle mit 29 Punkten und 6 Rebounds war stärkster Akteur auf dem Feld. Pena mit 25 Punkten und 7 Rebounds erwischte einen ähnlich starken Abend.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes
Patrick Link
Mein Interesse für den Basketball habe ich von meinem Vater, der selbst aktiv in der Bundesliga gespielt hat. Deshalb habe auch ich im Verein zu spielen begonnen. Seit nunmehr 5 Jahren habe ich eine Dauerkarte für den Fc Bayern Basketball, sehe so gut wie jedes Heimspiel. Ich pflege aber keine Abneigung gegen irgendeine Mannschaft oder einen Spieler.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,036FansGefällt mir
1,800NachfolgerFolgen
1,480NachfolgerFolgen
spot_img

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img