31.4 C
New York City
Dienstag, Juli 27, 2021

Buy now

Bryce Taylor im Interview nach seiner Verletzung

Bryce Taylor03

Vor dem letzten Euroleague-Spiel bei Fenerbahce Istanbul stellte sich Bryce Taylor telefonisch den Fragen der anwesenden Journalisten.

Frage: Wie fühlt es sich an, wieder bei der Mannschaft zu sein und auf dem Feld zu stehen?
Taylor: Fühlt sich definitiv gut an. Es war eine harte Zeit, nicht bei der Mannschaft zu sein und so lange verletzt zu sein. Es war die erste schwerere Verletzung meiner Karriere. Es war frustrierend, gab mir aber auch eine neue Perspektive. Dadurch konnte ich auch an meinen Führungsqualitäten arbeiten. Jetzt bin ich frisch, wenn auch nicht zu 100%.

Frage: Wie fühlten sich diese beiden Spiele an, im Vergleich zu deinem Level am Ende der letzten Saison?
Taylor: Ich bin noch weit davon entfernt. Ich muss noch meine Kondition verbessern. Das ist die wichtigste Komponente meines Spiels. Ich liebe es, meinem Gegenspieler davonrennen zu können und mehr Energie zu haben als er. Das ist aber etwas, an dem ich noch arbeiten muss. Ich kann in der kurzen Zeit auf dem Feld mein Bestes geben. Beim letzten Spiel hat mir der Trainer die Zeit auf dem Feld gegeben, um an meinem Timing und meinen Fähigkeiten zu arbeiten. Wir arbeiten jeden Tag daran, meine Physis zu verbessern.

Frage: Gegen Bayreuth hast du etwa 28 Minuten gespielt. Hattest du danach irgendwelche Probleme?
Taylor: Alles fühlt sich gut an. Gestern habe ich mich gut erholt. Dazu hatte ich eine gute Behandlung bei den Physiotherapeuten. Heute war ich dann wieder normal in der Arbeit. Mir geht es gut. Ich gebe immer Gas und sehe jedes Training und jedes Spiel als Möglichkeit, mich zu verbessern.

Frage: Vor der Saison hattest du gesagt, dass du ein Buch über Leadership gelesen hättest. Hast du dich da weiterentwickelt?
Taylor: Ich arbeite immer an mir. Ich finde immer Inspiration und Motivation von den großartigen Trainern. Diese Dinge möchte ich täglich umsetzen. Ich bin aber noch am Lesen und sammele Informationen darüber, wie ich am Wichtigsten für mein Team sein kann.

BBLProfis.de möchte sich bei Bryce Taylor und dem Fc Bayern bedanken, dass trotz der nicht einfachen Umstände dieses Interview telefonisch möglich war.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes
Patrick Link
Mein Interesse für den Basketball habe ich von meinem Vater, der selbst aktiv in der Bundesliga gespielt hat. Deshalb habe auch ich im Verein zu spielen begonnen. Seit nunmehr 5 Jahren habe ich eine Dauerkarte für den Fc Bayern Basketball, sehe so gut wie jedes Heimspiel. Ich pflege aber keine Abneigung gegen irgendeine Mannschaft oder einen Spieler.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,036FansGefällt mir
1,800NachfolgerFolgen
1,476NachfolgerFolgen
spot_img

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img