26 C
New York City
Freitag, Juli 30, 2021

Buy now

Union Olimpija Ljubljana – Das Team aus Slowenien im Portrait

 Zalgiris Kaunas Cheerleader EuroLeague

Hintergrundinfos
Ljubljana ist ein Verein aus der slowenischen Hauptstadt. Gegründet wurde Olimpjia Ljubljana 1946 als Teil der Svoboda Physical Culture Society und trägt die Heimspiele in der 12480 Zuschauer fassenden Arena Stožice aus. Aktuell spielt der Verein in der Premier A Slovenian League und der Adria League. Die Mannschaft spielt in entweder grünen (auswärts) oder weißen (heim) Trikots. Im Laufe der Zeit hat der Verein eine Reihe verschiedener Vereinsnamen getragen. Begonnen hat es mit KK Svoboda (1946-47), gefolgt von KK Enotnost (1947-54), AŠK Olimpija (1955-76) bis zum aktuellen KK Olimpija (1976 to present)

Erfolge
Die Mannschaft wurde zwischen 1957 und 1970 insgesamt 6-mal jugoslawischer Meister. Seit der Unabhängigkeit Sloweniens konnte Ljubljana den slowenischen Pokal 19-mal erringen, die slowenische Meisterschaft zwischen 1992 und 2009 15-mal. Das macht den Verein zur dominierensten Mannschaft des Landes. 2002 konnte die ABA Liga gewonnen werden. Der bis dato größte Erfolg ist der Gewinn des Europapokals der Pokalsieger 1994. 1997 konnte sich Ljubljana sogar für das Euroleague Final Four qualifizieren, verlor aber gegen den späteren Meister Olympiacos Piräus.

Aktuelles
Zur Abwechslung hat Ljubljana mal keine Titel gewonnen, verlor in den Playoff Halbfinals gegen Krka Novo Mesto, musst auch den Pokal an die Mannschaft abtreten. Der Verein hat es immer verstanden, junge Spieler in die Mannschaft zu integrieren, und dabei stets erfolgreich zu sein. Sani Becirovic, Sarunas Jasikevicius, Rasho Nesterovic, Jiri Welsch und Beno Udrih schafften es, international anerkannte Spieler zu werden. Auch wenn die Mannschaft in den letzten Jahren nicht den gewohnten sportlichen Erfolg feiern konnte, schafft es Olimpjia Ljubljana so langsam wieder, an alte Stärke anzuknüpfen und sich Stück für Stück wieder vorzuarbeiten.

Nennenswerte Spieler
Olimpjia Ljubljana ist nicht so offensivstark wie der Fc Bayern. Im Eurocup konnte die Mannschaft durchschnittlich 78 Punkte verbuchen, währen der Fc Bayern sowohl in der BEKO BBL als auch im Eurocup über 91 Punkte verbuchen kann. Gerade beim Rebounden wird es darauf ankommen, dass der Fc Bayern die Mannschaft aus Slowenien stoppen kann. Mit über 36 Rebounds pro Spiel ist die Mannschaft keineswegs zu verachten. Es gibt bei Olimpjia Ljubljana ein paar Spieler, auf die der Fc Bayern besonders achtgeben muss. Mit den Centern Halil Kanacevic (10,9 Punkte) und Alen Omic (10,5 Punkte und 7,1 Rebounds) und dem Shooting Guard Sasu Salin (10,5 Punkte) punkten 3 Spieler zweistellig. Hinzukommt mit dem Point Guard Marko Marinovic ein sehr guter Vorlagengeber (5,3 Assists). Bemerkenswert ist, dass überwiegend slowenische Spieler im Kader stehen. Der restliche Kader wird von Europäern aufgefüllt. Es gibt aktuell keinen Spieler aus den USA. Auch in der Vergangenheit standen wenige US-Amerikaner im Kader, die einen nennenswerten Einfluss auf das Spiel der Slowenen gehabt hätten.

Besonderheiten
Der Verein wird von der Ultragruppierung Green Dragons unterstützt. Die Gruppierung tritt sowohl im Basketball als auch im Fußball auf und existiert unter diesem Namen seit 1988.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes
Patrick Link
Mein Interesse für den Basketball habe ich von meinem Vater, der selbst aktiv in der Bundesliga gespielt hat. Deshalb habe auch ich im Verein zu spielen begonnen. Seit nunmehr 5 Jahren habe ich eine Dauerkarte für den Fc Bayern Basketball, sehe so gut wie jedes Heimspiel. Ich pflege aber keine Abneigung gegen irgendeine Mannschaft oder einen Spieler.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,036FansGefällt mir
1,800NachfolgerFolgen
1,478NachfolgerFolgen
spot_img

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img