26 C
New York City
Freitag, Juli 30, 2021

Buy now

Josh Young – der Nürnberger Guard im Interview über Basketball und sein Leben

Josh Young rent4office Nürnberg

Wir hatten die Möglichkeit mit Combo Guard Josh Young von rent4office Nürnberg zu sprechen. Der Absolvent der Lawton Christian Highschool und der Drake University spricht in unserem Interview über seine bisherige Karriere, seine Gedanken um den Basketball und seine Person. Ob privater Musikgeschmack oder sein Glauben – Josh Young gibt sehr offen Einblicke und zeigt, dass er auch Abseits des Basketball Courts eine erfreuliche und positive Erscheinung ist.

BBLProfis: Du bist nach deiner Zeit an der Lawton Christian Highschool für die Drake University auf Korbjagd gegangen. Bekannt ist, dass diese Universität ein gutes Basketball Team besitzt. War dies auch für deine Entscheidung ausschlaggebend, oder aus welchem Grunde bist du damals an die Drake gegangen?
Josh Young: Das stimmt. Zum einen gilt die Drake University sportlich als sehr erfolgreich und zudem hat man dort die Möglichkeit den Sport und das Lernen ideal miteinander zu verbinden. Mir war das sehr wichtig bei meiner Entscheidung.

BBLProfis: Deine Zeit an der Drake University war mehr als erfolgreich. Du bist als Spieler in jedem Jahr in Sachen Punkteausbeute zweistellig gewesen und auch einige der Rekorde der Drake University gehören heute noch dir. Neben dem Basketball auf dem Court hast du jedoch auch deinen Bachelor in Management und Marketing gemacht. Was war dir hierbei wichtiger? Und wie hast du es geschafft beide Bereiche in Einklang zu bringen und in beiden erfolgreich zu sein?
Josh Young: Meine Eltern haben immer viel Wert auf eine gute Schulbildung gelegt und das galt dann logischerweise auch für mich. Mir ist klar, dass ich nicht ewig Basketball spielen werde und nach meiner Karriere meinen Lebensunterhalt anders bestreiten muss. Darum habe ich einen Abschluss gemacht, der mir später helfen wird im Berufsleben gut zurecht zu kommen.

BBLProfis: Nach deiner Zeit an der Drake Universität hattest du ein Workout bei den Oklahoma City Thunder. Danach wurdest du beim Draft der D-League von den Austin Toros ausgewählt, jedoch noch im Trainingslager entlassen. Wie hast du damals diese Geschehnisse verarbeitet bzw. wie hast du dein Selbstvertrauen hoch halten können?
Josh Young: Das Workout bei den Thunder war eine wichtige Erfahrung für mich. In der Folgezeit war es wichtig, positiv zu bleiben und an meine Stärken zu glauben. Das habe ich getan und das hat mir sehr geholfen.

BBLProfis: Nach dem Aus in der D-League wolltest du zunächst in Marokko bei ASS de Sale spielen, was sich jedoch am Ende nicht ergab. Wie bist du damals auf Marokko als Station im Ausland gekommen? Und was waren die Gründe, weshalb das Engagement bei ASS de Sale nicht zustande kam?
Josh Young: Es klang natürlich verlockend, als mein Agent mir vorgeschlagen hat, gleich nach dem College für ein Team im Ausland zu spielen und Geld zu verdienen. Der Grund, warum ich es letztlich nicht gemacht habe war, dass ich von einigen NBA Teams ein gutes Feedback bekommen hatten und mein Agent und ich dachten, die D-League wäre ein besserer Einstieg für mich.

BBLProfis: Statt nach Marokko ging es anschließend nach Deutschland. 2010 warst du eine Saison für die Bayer Giants aus Leverkusen aktiv. Wie kam es zu diesem Engagement? Und wie ist es, heute in der ProA mit deinem neuen Team gegen deinen Ex-Verein zu spielen, welcher deine erste Station als Aktiver in Deutschland war?
Josh Young: Leverkusen hat mir eine Chance gegeben nachdem es mit der D-League nicht geklappt hat und dafür bin ich ihnen auch sehr dankbar. Ende Februar spielen wir dort und das ist schon eine schöne Sache für mich. Ich freue mich darauf, will dort aber auf jeden Fall gewinnen.

BBLProfis: Nach deiner Nominierung für die ProB Best Import Players und das ProB All First Team im Trikot der Bayer Giants, hast du den Schritt nach Tübingen zu den Walter Tigers gewagt. Wie sind deine Erinnerungen an diese Zeit?
Josh Young: Ich habe Dezember bis März in der ProB gespielt und es lief ziemlich gut. In Folge dessen war ich im Sommer bei vielen Tryouts eingeladen und ein Team war Tübingen. Dort hat alles gestimmt von Seiten des Trainers und des Managements und man hat mir einen Vertrag angeboten. Für mich war es eine Bestätigung und einfach ein tolles Gefühl, diesen Schritt aus der ProB in die BBL geschafft zu haben.

BBLProfis: Du hast Tübingen verlassen und dich anschließend rent4office Nürnberg in der ProA angeschlossen. Wie kam dieser Schritt zustande? War es aus heutiger Sicht der notwendige Schritt, um ein besserer Spieler zu werden?
Josh Young: Ich kannte Ralph Junge schon länger. Zum einen weil wir damals in der ProB gegen Ehingen gespielt haben und zum anderen weil einige meiner ehemaligen Teamkameraden aus Drake für ihn aktiv waren. Also wusste ich, was mich hier für ein Trainer erwarten würde. Die letzte Saison in Tübingen verlief dann nicht sonderlich erfolgreich – für mich und für das Team an sich. Nürnberg ist für mich der ideale Ort, um mein Selbstvertrauen und mein Wurfgefühl wiederzuerlangen. Und bisher läuft es ja auch sehr.

BBLProfis: Was erwartest du dir für dein Team in dieser Saison? Was ist ein realistisches Saisonziel? Natürlich möchten wir auch wissen, was du als dein persönliches Ziel ausgibst und erreichen möchtest.
Josh Young: Wir wollen in die Playoffs und dann beginnt die Saison von Neuem. Und danach wollen wir natürlich die Meisterschaft holen, denn ich kenne niemanden der spielt um nicht zu gewinnen. Und ich denke, dass das auch realistisch für uns. Wir haben die nötige Man-Power, das Talent und sind stark genug, um die Meisterschaft mitzuspielen. Letztlich wird es aber darauf ankommen, welche Fortschritte wir in den nächsten Monaten machen. Und für mich selbst: Ich möchte der beste Spieler sein, der ich sein kann. Egal ob es in der Verteidigung oder in der Offensive ist. Ich möchte an beiden Enden des Feldes voran gehen und das Team anführen.

BBLProfis: Lass uns einige Jahre in die Zukunft blicken. Wo siehst du dich als Basketballer in fünf Jahren? Welche Träume oder Ziele hast du für deine Laufbahn noch? Ist das Thema NBA bzw. D-League für dich geschlossen oder noch im Hinterkopf als Ziel vorhanden?
Josh Young: Ich möchte auf dem höchst möglichen Level Basketball spielen und darum halte ich natürlich an diesen Träumen und Zielen fest. In fünf Jahren möchte ich gerne international spielen, sei es im Euro Cup, in der Euro League oder in den Staaten.

BBLProfis: Kommen wir einmal auf dein Spiel zu sprechen. Als Combo Guard hast du relativ häufig den Ball in den eigenen Händen. Wo siehst du hierbei deine sportlichen Schwächen und Stärken?
Josh Young: Mir liegt der Ballvortrag ebenso wie das Werfen. Und das ist sicher eine Stärke von mir. Gleichzeitig ist das aber auch ein Nachteil, da viele Teams auf der 1 eben einen echten Point Guard suchen und auf der 2 eben einen echten Shooting Guard.

BBLProfis: Basketball verlangt als Spiel den Spagat zwischen einem gesunden Egoismus und einem guten Teamplay. Wenn man dich auf dem Court spielen sieht, merkt der Zuschauer schnell, dass du diesen Weg sehr gut beschreiten kannst. Hast du eine Erklärung dafür? Ist vielleicht auch deine große Familie mit den vier Schwestern und deinem Bruder hieran beteiligt, da du somit bereits früh Teamwork in der Familie lernen konntest und auch musstest.
Josh Young: Auf jeden Fall. Teamwork war immer sehr wichtig bei uns. Es ist ein Geben und Nehmen. Beim Basketball ist das ähnlich. Jeder hat Stärken und Schwächen und in einem Basketball-Team ist das genauso. Ein Ziel das man sich setzt, kann man nur gemeinsam erreichen. Egal ob als Familie oder als Team.

BBLProfis: Natürlich möchten wir dich auch als Person ein wenig befragen und zugleich vorstellen. In Sachen Musik und Ritual vor einem Spiel hast du für einen Basketballer durchaus interessante Antworten gegeben. Während viele Basketballer Hip Hop von diversen Künstlern hören, ist Gospel deine bevorzugte Musikrichtung. Wie kam es hierzu? Das Beten vor dem Spiel ist ebenfalls für dich sehr wichtig. Spielt Religiosität in deinem Leben generell eine wichtige Rolle?
Josh Young: Ja, ich bin ein großer Gospel-Fan. Gospel-Musik bringt mich in eine ruhigere Grundstimmung und ich bete in der Tat vor jedem Spiel, weil ich weiß wo mein Talent und meine Fähigkeiten herkommen, nämlich von Gott und ich spiele auch, um es ihm zu danken und zurückzugeben.

BBLProfis: Du hast in einem vergangenen Interview einmal Penny Hardaway als deinen Lieblingsbasketballer bezeichnet. Möchtest du uns sagen, weshalb Penny für dich dein Idol bzw. dein Liebling ist?
Josh Young: Penny war ein großartiger Spieler und sehr vielseitig. Bei unseren Heimspielen trage ich seine Schuhe. Es war immer eine Freude, ihn spielen zu sehen, vor allem als er noch mit Shaq ( Shaquille O’Neal) bei den Orlando Magic zusammengespielt hat.

BBLProfis: Eine persönliche Frage noch zum Abschluss. Wenn dir heute drei Wünsche geschenkt werden würden, wofür würdest du diese verwenden?
Josh Young: Drei Wünsche? Ein Wunsch wäre es, meine ganze Familie einmal hier zu haben, da ich echt ein Familienmensch bin und das wirklich eine tolle Sache wäre. Der zweite Wunsch wäre, die Meisterschaft zu gewinnen und die BBL aufzusteigen und als drittes würde ich mir Unmengen an Süßigkeiten zu haben, da ich davon nicht genug bekommen kann.

Wir bedanken uns an dieser Stelle sehr herzlich bei Josh Young für seine Zeit und seine Bereitschaft für dieses Interview. Der US Combo Guard ist sicherlich ein echter Volltreffer der Nürnberger Macher, welche mit ihm jedoch nicht nur einen tollen Basketballer nach Franken bringen konnten.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes
Tobias Forsterhttps://www.bblprofis.de
Tobias Forster ist seit vielen Jahren glühender Basketballfan. In der Basketball Bundesliga hält er dem FC Bayern München die Treue, während in der NBA die Dallas Mavericks und die Chicago Bulls seine Favoriten sind. Tobias berichtet über Neuigkeiten, ist jedoch zugleich im Bereich Interviews und Portraits aktiv.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,036FansGefällt mir
1,800NachfolgerFolgen
1,478NachfolgerFolgen
spot_img

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img