19.8 C
New York City
Donnerstag, August 5, 2021

Buy now

Raymar Morgan: „Ich bin bei 80-90%“

Raymar Morgan BG Göttingen
Die BG Göttingen ist das Überraschungsteam der Saison. Die Veilchen sind immer noch im Kampf um die Playoffs dabei und haben sich sogar für das Pokalviertelfinale qualifiziert, wo es nach Bonn geht. Ein Grund für den Göttinger Höhenflug ist Raymar Morgan. Der US-amerikanische Power Forward wurde sogar zum Allstar-Day eingeladen, bei dem er für das Team International spielte.

Raymar Morgan tat sich in seinen ersten Spielen schwer, aber mittlerweile ist er in der BBL angekommen und nur schwer zu stoppen. Mit 16.4 Punkten pro Spiel (in nur 20 Minuten) ist er der momentan drittbeste Scorer der Beko BBL (Quelle: www.beko-bbl.de, Stand: 30.01.2014). Außerdem pflückt der Big Man 5.8 Rebounds pro Spiel. Wir hatten die Gelegenheit, mit Raymar Morgan ein Interview zu führen.

BBLProfis: Raymar, Du wurdest von Coach Sasa Obradovic in das Team International für das Allstargame berufen. Wie war es für Dich, mit den besten Spielern der Liga zusammenzuspielen?
Raymar Morgan: Es macht mich stolz, dass ich in meinem ersten Jahr in Deutschland am Allstar Day teilnehmen konnte. Es war eine tolle Chance für mich, mit all diesen guten Spielern in einem Team zusammenzuspielen.

BBLProfis: Nach anfänglichen Schwierigkeiten bist Du mittlerweile einer der heißesten Spieler der Liga. Bei wie viel Prozent deiner Leistungsstärke siehst du dich momentan?
Raymar Morgan: Ich denke, es geht noch besser, aber ich habe mich im Vergleich zum Saisonbeginn deutlich gesteigert. Ich sehe mich momentan bei 80 oder 90% meiner Leistungsstärke. Mein Shooting und meine Passfähigkeiten könnten noch besser sein.

BBLProfis: Du spielst vor allem in Korbnähe sehr effektiv, reboundest stark und bist auch ein starker Verteidiger. Wo siehst du noch Verbesserungspotenzial?
Raymar Morgan: Ich denke, dass ich noch besser verteidigen kann und wie bereits erwähnt, muss ich meinen Wurf und meine Passfähigkeiten verbessern.

BBLProfis: Du bist eigentlich ein Power Forward, spielst aber häufig als Center. Auf welcher Position fühlst Du Dich wohler?
Raymar Morgan: Ich fühle mich auf beiden Positionen sehr wohl. Für mich macht es keinen Unterschied, ob ich als Power Forward oder als Center auflaufe.

BBLProfis: In der BBL spielen starke Big Men wie Jamel McLean, John Bryant oder Tim Ohlbrecht. In welchem Matchup hast Du Dich am schwersten getan?
Raymar Morgan: Ein Matchup mit Jamel McLean ist extrem schwer, weil er so athletisch und schwer zu verteidigen ist. Deswegen würde ich Jamel McLean sagen.

BBLProfis: In der Liga liegt die BG Göttingen auf dem neunten Rang. Im Pokal geht es im Viertelfinale nach Bonn. Was sind Deine Ziele mit dem Klub?
Raymar Morgan: Wir haben schon lange nicht mehr gegen Bonn gespielt. Sie haben ein gutes Team mit einem starken Point Guard. Außerdem haben die Bonner mit Caloiaro einen guten Power Forward. Wir müssen fokussiert bleiben und uns an den Gameplan halten.

BBLProfis: Wie sieht eigentlich dein Tagesablauf aus?
Raymar Morgan: Eigentlich trainiere ich nur. Entweder trainiere ich, oder ich bin zu Hause.

BBLProfis: Wenn wir auf Deine Vergangenheit blicken, sehen wir, dass Du in der Saison 2010/11 trotz ordentlicher Stats nach nur zwei Spielen Deinen Vertrag beim türkischen Klub Pinar Karsiyaka aufgelöst hast. Was waren die Gründe dafür?
Raymar Morgan: Es gab persönliche Gründe, weswegen ich zurück nach Hause musste.

BBLProfis: Du hast im Sommer 2010 in der Summer League für die Washington Wizards gespielt. Ist es eine Option für dich, nach dieser Saison erneut in der Summer League vorzuspielen? Hast du dadurch das Ziel, einen Vertrag von einer NBA-Franchise zu bekommen?
Raymar Morgan: Natürlich ist es eine Möglichkeit, in der Summer League vorzuspielen. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg. Ich will mich vorerst auf die laufende Saison mit der BG Göttingen konzentrieren und die Playoffs erreichen.

BBLProfis: Vielen Dank für dieses Interview und viel Erfolg in Zukunft!

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes
Enes Cakmak
Unser Autor Enes Cakmak ist seit Kindesbeinen Basketballfan. In der NBA fiebert Enes mit den Oklahoma City Thunder. Gefragt nach seinen Lieblingsspielern nennt der Autor Russell Westbrook und D.J. Strawberry

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,036FansGefällt mir
1,800NachfolgerFolgen
1,480NachfolgerFolgen
spot_img

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img