13.3 C
New York City
Sonntag, Oktober 2, 2022

Buy now

Giessen 46ers gewinnen engen Kampf in Nürnberg

Logo Giessen 46ers

Am gestrigen Samstagabend stand mit der Partie rent4office Nürnberg gegen die Giessen 46ers eine sehr enge erste Halbfinalpartie der ProA Playoffs auf dem Programm. 1700 Zuschauer ließen sich dieses Match nicht entgehen und waren am Ende sicherlich auch um ihr kommen froh. Giessen hatte am Ende den besseren Ausgang für sich und konnte das erste Spiel mit 85:80 in Nürnberg entführen.

Playoff Fight von der ersten Minute an

Beide Teams lieferten sich bereits im regulären Saisonverlauf enge Spiele und so war es auch diesmal. Von der ersten Minute an lieferten beide Teams sich einen wahren Playoff Fight, welcher mit offenen Visier und vollen Einsatz auf beiden Seiten geführt wurde. Im ersten Viertel ging es zwischen beiden Teams immerhin und her, doch konnte auch der glänzend aufspielende Josh Young Stephan Haukohl nicht gänzlich ersetzen, welcher nur bedingt einsatzfähig war und im Spielverlauf durch Sebastian Schröder ersetzt wurde. Benjamin Lischka setzte für Giessen den Schlusspunkt zum 20:22 aus Nürnberger Sicht im ersten Durchgang.

Das zweite Viertel sollte weiterhin ein enges Match mit sich bringen. Giessen agierte sehr teamorientierte und stelle die Nürnberger gerade mit ihren Zug zum Korb immer wieder vor Probleme. Bei Nürnberg stemmte sich weiterhin Josh Young gegen Giessen, doch bekam er nun Unterstützung von Erik Land. Er kämpfte unter den Körben und sorgte somit entscheidend mit für die 40:39 Pausenführung der Nürnberger Playoff Hexenkessel BBZ.

Hobbs gegen Giessen

Das dritte Viertel begann und einige Vorzeichen änderten sich. Auf Seiten Nürnbergs gab es vor allen Dingen Braydon Hobbs, der die Partie übernahm und sich nun gegen Giessen fast im Alleingang stellen musste. Das Spiel der Nürnberger war statischer als zuvor und somit wurden offene Würfe nur sehr selten gefunden. Giessen zog weg, doch konnten die Nürnberger zwischenzeitlich mit einem 8:0 Lauf die Führung verkürzen, wenngleich es aus Nürnberger Sicht 56:62 nach dem dritten Viertel hieß.

Das vierte Viertel war nichts für schwache Nerven. Giessen spielte weiterhin sehr konzentiert, doch konnten Dan Oppland und Braydon Hobbs die Hausherren wieder heranbringen. Als dann Josh Young nach einem Korbleger das Nürnberger Team auf einen Punkt an Giessen heranbrachte, kannte der Jubel keine Grenzen. Doch die Giessen 46ers zeigten in diesen Minuten ihre Klasse, denn das Team spielte weiter fokussierte und konnte treffsicher abschließen. Das Ende war anschließend Dramatik Pur. Braydon Hobbs konnte 24 Sekunden vor dem Ende auf 2 Punkte Rückstand verkürzen, doch vergab er anschließend die Chance zum 83:83 auszugleichen. Im Gegenzug sicherte sich Giessens Schoo einen wichtigen Rebound und konnte nach einem Foul beide Freiwürfe zum 85:80 Auswärtssieg für Giessen verwandeln.

Die Trainerstimmen

Denis Wucherer, Gießen 46ers: „Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Gerne hätten wir Nürnberg defensiv noch besser in Schach gehalten, mit 85 eigenen Punkten können wir aber sehr zufrieden sein. Wir führen 1:0, wirklich viel ist aber noch nicht passiert.“

Ralph Junge, rent4office Nürnberg: „Eine sehr unglückliche Niederlage für uns, die so nicht nötig war. Wir hatten am Ende die Chance, das Spiel zu gewinnen, haben sie aber nicht genutzt. Gießen hat vor allem in der ersten Hälfte immer wieder unseren Korb attackiert und sich so etliche Freiwürfe gesichert und diese auch getroffen. Wir nehmen 33 Dreier, treffen aber nur elf und so wird es dann schwierig, ein solches Spiel zu gewinnen. Glückwunsch an Denis und sein Team.“

Die besten Spieler

Auf Seiten der Nürnberger war Braydon Hobbs überall zu finden. 19 Punkte, 7 Assists und 6 Rebounds stellen ihm ein tolles Zeugnis aus. Doch auch Sebastian Schröder mit 14 Punkten und 6 Rebounds, sowie Josh Young (13 Punkte) wussten zu überzeugen. Die Giessen 46ers hatten in Björn Schoo (15 Punkte, 8 Rebounds) und Anthony DiLeo (14 Punkte, 5 Rebounds) ihre besten Spieler.

Das zweite Spiel dieser Serie findet bereits am kommenden Dienstag in Giessen statt. Die Fans können sich sicherlich auf einen weiteren packenden Fight freuen.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes
Tobias Forsterhttps://www.bblprofis.de
Tobias Forster ist seit vielen Jahren glühender Basketballfan. In der Basketball Bundesliga hält er dem FC Bayern München die Treue, während in der NBA die Dallas Mavericks und die Chicago Bulls seine Favoriten sind. Tobias berichtet über Neuigkeiten, ist jedoch zugleich im Bereich Interviews und Portraits aktiv.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,292FansGefällt mir
1,768NachfolgerFolgen
1,642NachfolgerFolgen

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img
Basketball Wetten