14.6 C
New York City
Dienstag, Oktober 26, 2021

Buy now

Die New York Knicks – das Urgestein der NBA

New York Knicks 2

Wird über die NBA gesprochen, so ist sicherlich auch schnell von den New York Knicks die Rede. Das Team der Knicks gehört zu den bekanntesten und wertvollsten Franchises in der Amerikanischen Profiliga, wenngleich die größten sportlichen Erfolge bereits etwas zurückliegen. Doch die Knicks besitzen ihre ganz eigene Anziehungskraft. Neben der Aura des Big Apple ist beispielsweise auch der legendäre Madison Square Garden ein Grund dafür, weshalb jeder Basketballfan der Welt diese New Yorker Franchise kennt. Für Euch haben wir die Knickerbockers im Portrait.

Die Knicks und der Madison Square Garden

New York ist ohne Frage ein besonderer Ort. Für Basketballfans besitzt der Madison Square Garden eine große Anziehungskraft, denn die New York Knicks tragen in dieser Mehrzweckarena ihre Heimspiele aus. Besonders interessant ist, dass der „Garden“ weltweit durch Boxveranstaltungen und Konzerte eine hohe Bekanntheit bekommen hat, in New York jedoch von Beginn an immer mit Basketball in Verbindung gebracht wurde. Die gerne auch als „The World’s Most Famous Arena“ bezeichnete Halle bietet 19763 Zuschauern bei Knicks Spielen Platz, worunter sich auch diverse Prominente befinden. Das es dabei auf dem Court hart zur Sache geht und auch von den Rängen Reaktionen in typischer New Yorker Manier kommen, ist wohl ein Grund dafür, weshalb die Knicks und der Garden unzertrennlich miteinander verbunden sind.

Die Historie der New York Knicks

Ohne Frage besitzen die New York Knicks eine ganz besondere Historie und Geschichte. Es gilt hierbei festzuhalten, dass die Knicks neben den Celtics und den Warriors die einzige Franchise sind, welche seit Gründung der Liga 1946 existiert und am Spielbetrieb teilnimmt. Das hierbei, trotz guter Spieler, in den ersten Jahren keine Titel gewonnen werden konnten, lag an der schier übermächtigen Konkurrenz aus Minneapolis. Die dort beheimateten Lakers mit ihrem Center George Mikan erwiesen sich immer wieder als zu stark für die Knicks.

Das in der Historie der Knicks zwei Meisterschaften zu nennen sind, ist vor allen Dingen den frühen 70er Jahren zu verdanken. 1970 und 1973 konnten die bislang einzigen Titel nach New York geholt werden. Das Team um Knicks Legende Walt Frazier gewann mit einer großartigen Mannschaft, in welcher beispielsweise auch Willis Reed oder Jerry Lucas aktiv waren. Doch das Team der Knicks konnte sich nicht an der Spitze halten. Der Grund war, dass viele Spieler der Meistermannschaft zurücktraten und somit ein neues Team aufgebaut werden musste, welches jedoch in seiner Leistung nur für das Mittelfeld der Liga genügte.

Die Knicks dümpelten in der Folgezeit im Mittelfeld der Liga, doch war es die erste Draft Lottery, welche dem Team aus New York neue Hoffnung schenken sollte. Die Knicks gewannen die erste Draft Lottery und konnten sich Center Patrick Ewing sichern, welcher für mehr als ein Jahrzehnt in der Folgezeit das Gesicht der Franchise aus dem Big Apple sein sollte. In den ersten Jahren wurden die Knicks besser, doch war es erst 1991 soweit, dass eine enorme Steigerung eintrat. Das Team um Ewing wurde gut ergänzt, doch war es Trainer Pat Riley, welcher den Knicks eine neue harte Spielweise in der Defense verpasste und somit Erfolg erlaubte. Doch nicht nur der Erfolg kam nach New York, sondern auch eine Spielweise, welche für New York typisch sein sollte und genau den Nerv der New Yorker Bevölkerung traf. Mit harter Arbeit ist alles möglich – so trat Pat Riley an und so gab sich auch das Team. Die Krönung in der Patrick Ewing Ära blieb jedoch aus, denn 1999 standen die Knicks zwar im Finale, verloren jedoch gegen die San Antonio Spurs. Das es zu keinem Titel reichte, war in dieser Zeit auch den Chicago Bulls geschuldet, welche mit Michael Jordan den Ausnahmespieler schlechthin besaßen und die Knicks immer wieder stoppten.

In den Folgejahren wurde in New York viel probiert und versucht. Sicherlich war dabei die Verpflichtung des Superstars Carmelo Anthony bislang der Höhepunkt, wenngleich der sportliche Erfolg in den letzten Jahren auf sich warten ließ und sich die Knicks somit in einem weiteren Umbruch befinden.

Bekannte Spieler der Knicks

Die New York Knicks haben einige Spieler in ihren Reihen gehabt, welche auch außerhalb ihrer größten Zeit einen weiterhin toll klingenden Namen besitzen. Ohne Fragen ragen hierbei zwei Figuren heraus. Walt Frazier – Mitglied der Meisterteams – war als Guard von 1967 bis 1977 aktiv und ist wie Patrick Ewing (aktiv von 1985 bis 2000) sicherlich der Spieler, der den Fans als Erstes in Bezug auf die Knicks einfällt. Doch auch Dick Barnett, Earl Monroe, Willis Read, Red Holzman, Jerry Lucas oder Bill Bradley sind Namen, welche mit den Knicks auf Ewig verbunden sein werden.

Erfolge der New York Knicks

  • 2 x Meister (1970, 1973)
  • 8 x Sieger Eastern Conference (1951, 1952, 1953, 1970, 1972, 1973, 1994, 1999)
  • 9 x Division Sieger (1953, 1954, 1970, 1971, 1989, 1992, 1993, 1994, 2013)

Bekannte Fans der New York Knicks

In einer Stadt wie New York darf natürlich Glamour nicht fehlen. Ein Blick in die ersten Reihen des Gardens darf bei Heimspielen der Knicks daher nicht verpasst werden. Der bekannteste Fan ist sicherlich Regisseur Spike Lee, welcher sich in der Vergangenheit bereits diverse Wortgefechte mit Star-Spielern anderer Teams lieferte. Doch nicht nur Spike Lee ist immer wieder im Garden zu sehen. Auch Woody Allen, Howard Stern, Michael J Fox, Paul Rudd oder John McEnroe schauen bei den Knicks vorbei und leben ihr Fan Dasein richtig aus. Wer bei einem Spiel der Knicks anwesend ist, sollte also durchaus den Blick in die Courtside Ränge wagen, denn in New York ist der Glamour Faktor wahrlich sehr hoch.

Keine Frage – die NBA ohne die New York Knicks – dieser Gedanke ist schlichtweg nicht vorstellbar. Der Big Apple strahlt eine besondere Aura aus und gerade dies gibt den Knicks eine unvergleichliche Anziehungskraft.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes
Tobias Forsterhttps://www.bblprofis.de
Tobias Forster ist seit vielen Jahren glühender Basketballfan. In der Basketball Bundesliga hält er dem FC Bayern München die Treue, während in der NBA die Dallas Mavericks und die Chicago Bulls seine Favoriten sind. Tobias berichtet über Neuigkeiten, ist jedoch zugleich im Bereich Interviews und Portraits aktiv.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,036FansGefällt mir
1,800NachfolgerFolgen
1,498NachfolgerFolgen
spot_img

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img