28.1 C
New York City
Freitag, August 12, 2022

Buy now

FC Bayern trifft auf ALBA BERLIN

Logo FC BAYERN MUNICH

Seit der FC Bayern im Sommer 2011 in die BEKO BBL aufgestiegen ist, hat sich das Duell zwischen den Albatrossen aus der Hauptstadt Berlin und den Emporkömmlingen aus dem Millionendorf im Süden der Republik zu einem Dauerbrenner entwickelt.

Neuer Classico in der Mache

Insgesamt 18-mal standen sich beide Mannschaften schon gegenüber in den 4 Spielzeiten seit dem Aufstieg des amtierenden Meisters aus München. Und mindestens 3 weitere Partien werden dazukommen. Dabei ist die Bilanz in diesem Duell sehr ausgeglichen. 10-mal konnte der FC Bayern gewinnen, 8-mal ALBA Berlin. Während der FC Bayern sich in Pokal, Champions Cup und Liga meist recht schwer tat und überwiegend verlor, 7 Alba Siege bei nur 4 Bayern Siegen, sah das in den Playoffs anders aus. 2-mal trafen beide Mannschaften aufeinander, die Bilanz steht bei 6:1 für den amtierenden Meister. Auch die 2 einzigen Auswärtssiege des FC Bayern in Berlin stammten aus den Playoffs. Besonders weh getan dürfte den Albatrossen die Serie vor 2 Jahren, als sie von den Münchnern gesweept wurden, und im Jahr drauf die Meisterschaft an die Münchner verloren hatten, und das mit 4 Spielern auf Seiten der Münchner, die im Jahr zuvor auf Seiten der Berliner gestanden hatten. In diesem Jahr treffen beide Mannschaften zum 3. Mal in Folge aufeinander, aber zum 1. Mal mit Heimrecht für die Berliner.

Hohe Intensität in allen Belangen

Da beide Mannschaften sehr starke Mannschaften sind, sowohl offensiv (88 Bayernpunkte : 85 Berlinpunkte), defensiv als auch bei der Reboundarbeit (37 Bayern Rebounds : 35 ALBA Rebounds), wird es wiedermal auf die Intensität ankommen. Und auch da sind beide Mannschaften sehr bekannt für. Das geht schon auf der Trainerbank los. An Leidenschaft nehmen sich der Meister Svetislav Pesic und sein ehemaliger Schüler Sasa Obradovic nicht viel. Läuft es nicht gut, sieht man teilweise beide Trainer unisono wild gestikulierend wie das HB-Männchen am Spielfeldrand rauf und runter rennen, lauthals Anweisungen an seine Spieler gebend. Dadurch bewegen sich beide Trainer immer hart am technischen Foul.
In den vergangenen Jahren wurde immer wieder deutlich, dass sich die Vereine nicht immer so grün sind. Gerade letzte Saison flogen immer wieder Pfeile hin und her. So war auch von den Fans einerseits eine sehr starke Abneigung gegen den schnell stärker werdenden Emporkömmling zu erkennen, andererseits konnte man bei einigen Fans der Hauptstädter verletzten Stolz erkennen ob der vielen Playoff-Niederlagen, die sich auch in dem Selbstverständnis der vielen Erfolge begründen lässt. Da passt es natürlich nicht in den Kram, dass der FC Bayern eine mehr oder wenige feste Zusage der Euroleague erhalten hatten, in jedem Fall spielberechtigt zu sein, ob sie sich nun sportlich qualifizieren, oder nicht, und dann in jedem Fall eine Wildcard erhalten werden. Dass auch in diesem Jahr wieder die Wildcard wohl nach Deutschland gehen wird, spricht dafür.

Starke Saison der Berliner

Gerade die Berliner haben sich in den letzten 2 Spielzeiten unter Trainer Sasa Obradovic kontinuierlich verbessert, konnten letzte Saison sowohl ins Playoff Final einziehen als auch den Pokal für sich entscheiden. In dieser Saison spielten die Berliner wieder eine sehr starke Saison, verpassten nur knapp den Einzug ins Viertelfinale der Euroleague, waren wieder beim Top4 in Oldenburg dabei. Auch in der Liga war ALBA lange Zeit ungeschlagen, die vielen Spiele zollten aber bei den Spielern ihren Tribut, und so wurde Tabellenplatz 1 nach der Hauptrunde an Bamberg verloren. Das führte dazu, dass die Berliner alle begehrten Trophäen in dieser Saison abräumen konnten. Sasa Obradovic wurde zum Trainer des Jahres, Jamal McLean zum Spieler des Jahres gewählt. Für das Verständnis der Berliner wäre es jetzt an der Zeit, den Aufwärtstrend der letzten Jahre mit dem Gewinn der Meisterschaft zu krönen.

Wundertüte FC Bayern

Der FC Bayern hat eine sehr wechselhafte Saison hinter sich, bisher wurden alle Ziele deutlich verfehlt, auch wenn die Vereinsführung das ein wenig anders formuliert, gerade hinsichtlich dem internationalen Wettbewerb. Aber die vielen Verletzten haben sicher einen Teil dazu beigetragen. Für die wechselhaften Leistungen sprechen aber, dass der FC Bayern mehrfach deutlichen Niederlagen kurz drauf deutlich Siege folgen ließ. So verlor die Mannschaft im Januar mit 18 Punkten in Bamberg, kaum 10 Tage später dann wurde in Bamberg mit 34 Punkten gewonnen. Ähnlich lief es auch im Duell mit Frankfurt. Mittlerweile hat sich die nicht immer sattelfeste Defense des Meisters weitestgehend stabilisiert.
Gerade Bryce Taylor und Nihad Djedovic kommen zunehmend in Playoffmodus. Nach einem schwachen Spiel 2 in Frankfurt ließ Bryce Taylor im darauffolgenden Spiel direkt 23 Punkte folgen. Auch Djedovic scheint nach seiner langen Verletzung nicht nur ein kurzes Hoch zu haben, sondern spielt in den Playoffs sogar noch besser als während der Hauptrunde. Vladimir Stimac scheint auch immer besser in Schwung zu kommen, erzielte in Spiel 4 gegen Frankfurt mit 20 Punkten und 10 Rebounds ein sehr starkes Double-Double. Zu guter Letzt spielt Big John Bryant eine sehr starke Saison.

Fazit

Es wird mit Sicherheit eine sehr enge, intensive und spannende Serie zwischen beiden Mannschaften. Einen Sweep wird es wohl nicht geben. Vermutlich wird die Serie über die volle Distanz gehen. Dass der FC Bayern in entscheidenden Moment auch mal auswärts in Berlin gewinnen kann, haben sie letztes Jahr bewiesen. Wieso also nicht auch in diesem Jahr? Wer weiterkommt lässt sich nicht wirklich vorhersagen. Es wird die bissigere und intensivere Mannschaft sein.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes
Patrick Link
Mein Interesse für den Basketball habe ich von meinem Vater, der selbst aktiv in der Bundesliga gespielt hat. Deshalb habe auch ich im Verein zu spielen begonnen. Seit nunmehr 5 Jahren habe ich eine Dauerkarte für den Fc Bayern Basketball, sehe so gut wie jedes Heimspiel. Ich pflege aber keine Abneigung gegen irgendeine Mannschaft oder einen Spieler.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,292FansGefällt mir
1,768NachfolgerFolgen
1,613NachfolgerFolgen

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img
Basketball Wetten