23.2 C
New York City
Montag, September 20, 2021

Buy now

Enes Kanter – das türkische Jahrhunderttalent

Enes Kanter Shawn Marion Dallas Mavericks Utah Jazz

Die Türkei besticht durch gute Jugendarbeit im Basketball. Die U-20 sowie die U-18 sind amtierender Europameister. Die Spieler sind sehr talentiert. Doch gibt es einen Spieler, der zwar kein U-Nationalspieler mehr ist, aber dafür als türkisches Jahrhunderttalent bezeichnet wird, nämlich Enes Kanter von den Oklahoma City Thunder.

Spielerinformationen zu Enes Kanter

Enes Kanter wurde am 20. Mai 1992 in Zürich geboren. Er ist 2.11 Meter groß und 112 Kilogramm schwer. Kanter bekleidet die Position des Centers. Auf Twitter kann man ihm unter seinem Pseudonym „@Enes_Kanter“ folgen. Außerdem besitzt er auch auf Facebook eine Seite, die man mit „Gefällt mir“ markieren kann.

Youngster und College-Sperre

Mit 14 Jahren begann Kanter beim türkischen Nonplusultra Fenerbahce Ülker Istanbul. 2008 setzte er beim Jordan Brand International mit 22 Punkten, 17 Rebounds und 4 Blocks die erste Duftmarke. Da Fenerbahce in der Saison 2008/09 Verletzungsprobleme hatte, durfte das damalige Supertalent in 9 Partien ran und auch Euroleague-Luft schnuppern. 2010 folgte beim Nike Hoop Summit die nächste Glanzleistung. Kanter kam auf 34 Punkte und 13 Rebounds. Mit den 34 Zählern konnte er einen neuen Rekord erzielen – übrigens, der alte Rekord lag in den Händen eines großen Blonden aus Würzburg.

Die Saison 2010/11 wollte er am College verbringen. UCLA, Kentucky, Indiana etc. – Interessanten waren genug vorhanden. Der Youngster gab Kentucky sein „Okay“. Doch bei Kentucky durfte er nicht spielen. Der Grund war, dass die NCAA herausgefunden hat, dass er 33.000$ verdient hat und die Regel besagt, dass Spieler, die viel mehr Einnahmen als Ausgaben generieren, nicht in der NCAA spielen dürfen.

Erster Halt Utah – danach OKC

So kam es, dass Kanter sich ohne ein absolviertes College-Game bei der NBA Draft 2011 anmeldete. Hinter Kyrie Irving und Derrick Williams wurde er an dritter Stelle von den Utah Jazz, die diesen Pick von den New Jersey (heute: Brooklyn) Nets via Trade bekamen, gepickt.

Im ersten Jahr war er noch ein roher Rookie hinter den beiden erfahrenen Big Men Paul Millsap und Al Jefferson und bekam daher wenig Einsatzzeit.

Auch in der zweiten Saison war die Einsatzzeit überschaubar, da er die beiden Stars vor sich hatte. Die Stats verbesserten sich nur leicht.

Für die Saison 2013/14 kündigten die Jazz an, den jungen Spielern zu vertrauen. So wurden die Verträge von Jefferson und Millsap nicht verlängert und jungen Spielern wie Gordon Hayward, Alec Burks, Derrick Favors, Trey Burke sowie Kanter wurden Führungsrollen zugewiesen.

Als sich Rudy Gobert stark verbesserte, forderte Kanter im Laufe der Saison 2014/15 einen Trade. Er war das ideale Objekt für die Oklahoma City Thunder. Ein junger Center, dessen Stärke die Offense ist. So landete Kanter durch diesen Trade in Oklahoma City. Bei den Thunder fühlt er sich sehr wohl und glänzt vor allem am offensiven Brett. Außerdem kann er sehr häufig Double-Doubles verbuchen.

Offense-First auf dem Court

Guckt man sich Kanters Auftritte an, merkt man schnell, dass er ein offensivstarker Center ist. Vor allem in Korbnähe ist der türkische Center nicht zu stoppen. Kanter kann im Lowpost scoren. Außerdem ist er auch ein guter Pick&Roll Abroller. Mittlerweile trifft der Center sogar recht sicher aus der Mitteldistanz und kann auch einige Dreipunktewürfe einnetzen. Eine weitere Stärke Kanters ist das Rebounding. Vor allem am offensiven Brett ist er recht dominant

Doch so gut Kanter offensiv ist, defensiv gehört er nicht zur Crème de la Crème. In der 1-gegen-1 Defense sieht man öfters, dass die gegnerischen Big Men zu einfachen Punkten kommen. Auch an seinem Shotblocking muss er arbeiten. Knapp 0.4 Blocks pro Spiel sind für einen Center nicht gerade stark.

Dennoch ist Kanter ein Center, den die Thunder brauchen. Denn zu Saisonbeginn kam gerade von den Big Man zu wenig in der Offense. Außerdem hat er mit Serge Ibaka einen Power Forward neben sich, der seine defensiven Probleme kaschieren kann.

5.00 avg. rating (95% score) - 1 vote
Enes Cakmak
Unser Autor Enes Cakmak ist seit Kindesbeinen Basketballfan. In der NBA fiebert Enes mit den Oklahoma City Thunder. Gefragt nach seinen Lieblingsspielern nennt der Autor Russell Westbrook und D.J. Strawberry

Related Articles

1 KOMMENTAR

  1. Sagt mal was muss Kanter denn noch machen um als PF zu gelten?Zach Randolph ähnlicher Spielertyp wird als PF gelistet aber Kanter auf Teufel komm raus ständig als C. Mittlerweile hat er sogar den Dreier im petto naja egal Big ist Big.

    Den Titel des Jahrhunderttalents hat er aber nicht mehr inne, da er es sich um sein 17.und 18.Lebensjahr herum mit sehr schlechten Enscheidungen selbst verbockt hat.

    Mit 16 Jahren Euroleague in der Vita, hätte er diese mit einer EM-Teilnahme als 17 jähriger und WM-Teilnahme als 18 jähriger ergänzen können. Dabei wäre er in Rubioschen Atmoshären aufgestiegen. Durfte/wollte/sollte nicht für oder wegen seines NCAA – Traums, was dabei rauskam wissen wir ja. An der Stelle nochmal herzlichen Dank an Fenerbahce Ülker aber dies was leider abzusehen.

    Ich sehe Enes nebenbei nicht als optimalen Pick’n Roll Abnehmer, da ihm dafür die Athletik fehlt aber als idealen Pick’n Pop Partner. Desweiteren war Kanter niemals Führungsspieler bei den Jazz. Diese waren eher Hayward, Favors und mit Abstrichen eher Burke.

    By the way wieso nimmst du ausgerechnet ein Bild auf dem Russel Westbrook den guten Enes „posterized“?:D

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,036FansGefällt mir
1,800NachfolgerFolgen
1,491NachfolgerFolgen
spot_img

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img