7.8 C
New York City
Freitag, Dezember 9, 2022

Buy now

Telekom Entertain vs. Sport1

 Beko BBL Liga Logo

Vergangenen Sommer wurde bekannt, dass der zum Saisonende 2013/2014 auslaufende Fernsehvertrag mit der Telekom als neuen Partner neu geschlossen werden würde. Zu dem Zeitpunkt war noch nicht klar, wie die Telekom dies genau umsetzen würde. Was zu dem Zeitpunkt wirklich klar war, war, dass geplant war, alle Spiele live zu übertragen. Wie die Umsetzung der Telekom funktioniert, erkläre ich genauer.

Einrichtung

Es gibt 2 Möglichkeiten, die Spiele bei Telekom Entertain zu sehen. Eine Möglichkeit, BEKO BBL zu sehen, ist am Fernseher. Die andere Option ist über mobile Geräte wie Laptop, Handy oder Tablet. Konzentrieren möchte ich mich aus Vergleichszwecken auf die Option Fernsehen. Dazu muss man sich als Telekom Kunde einen Receiver besorgen, entweder auf Leihbasis, alternativ kann der Receiver aber auch käuflich erworben werden. Kostenpunkt ist etwa €120. Dieser Receiver muss an den Router angeschlossen werden. Die Installation ist recht einfach, sollte man es nicht schaffen, kann über die Hotline bei der Installation recht einfach geholfen werden. In der Grundeinstellung stehen eine Vielzahl an Sendern, eine Reihe an Sendern können hinzugebucht werden, was aber zu einer zusätzlichen Gebühr führt. Für den Basketball stehen die Sender 300 bis 305 Zur Verfügung. Diese Sender müssen aber gesondert hinzugebucht werden, da sie nicht im Grundpaket vorhanden sind. Der Telekomkunde zahlte bisher für das Basketball Paket nichts zusätzlich. Externe Kunden müssen €10 bezahlen. Leider funktioniert die Installation nicht bei jedem 100 % reibungslos, da gerade in der Anfangszeit viele Mitarbeiter im Shop als auch bei der Hotline nicht wussten, dass die Telekom die Rechte am deutschen Basketball besitzt. Auch kann das mit dem Freischalten manchmal ein wenig dauern, wenn man bei der Telekom ein Kunde mit mehreren Anschlüssen ist. Ist das Entertain-Paket mal fest installiert und einige Buchungen sind geschehen, klappt es dann zunehmend einfacher.

Umsetzung

Die Telekom überträgt jetzt jedes Spiel der BEKO BBL, auch Spiele der deutschen Mannschaften im internationalen Wettbewerb werden regelmäßig abgedeckt. Durch das Übertragen aller Spiele hat sich eine feste Spielansetzung etabliert. Es laufen bis zu 3 Spiele parallel. Diese Spiele werden immer von 4 bis 6 Kameras übertragen. Jeweils 1 Kamera unter jedem Korb für Nahaufnahmen, 2 Kameras, die das gesamte Spiel zeigen, und manchmal Kameras, die am Korb befestigt sind. Begleitet wird jedes Spiel von einem Kommentator, der während des Spiels im Einsatz ist, und einer Art Moderator, wenn man es denn so nennen kann, der vor dem Spiel, während der Halbzeitpause und nach dem Spiel vor der Kamera unter anderem Interviews führt. Dafür konnten bekannte Persönlichkeiten wie Frank Buschmann und Stefan Koch, ehemaliger BBL Trainer,gewonnen werden. Während des Spiels wird eine Reihe von Statistiken eingeblendet, die es in dem Umfang vorher so nicht gab. Auch ein Instant Replay, das auf mobilen Geräten zur Verfügung steht, kann vom Schiedsrichtergespann als Videobeweis verwendet werden.

Gemeinsamkeiten

Da das Bildmaterial und sämtliche basketballrelevanten Einblendungen (Statistiken, Starting Five) von der Telekom geliefert werden, ist das Bild, das gezeigt wird, das Gleiche. Auch der Server, über den das Bild geliefert wird, scheint bei beiden Formaten der Gleiche zu sein. So konnte weder bei der Telekom noch bei Entertain im Spiel1 des Halbfinales Alba Berlin – FC Bayern der Spielstand über längere Zeit eingeblendet werden. Auf der einen Seite ist es für Sport1 natürlich praktisch, da der Sender sich um nichts kümmern muss, außer dem Kommentator. Der Nachteil allerdings ist die große Abhängigkeit des Senders von dem, was Entertain liefert. Heißt: geht was bei der Telekom schief, muss Sport1 auch drunter leiden.

Unterschiede

Der erste und auffälligste Unterschied zwischen Sport1 und Telekom Entertain ist die Zielgruppe. Während sich Entertain mit den 6 Basketball Sendern in erster Linie die Basketballfans als Zielgruppe hat, ist Sport1 nun mal ein allgemeiner Sportsender. So erkennt man bei den Kommentatoren, dass sie häufig versuchen, grundlegende Aspekte des Basketballs dem Laien zu erklären,während dieser Aspekt bei der Telekom völlig wegfällt. Und obwohl Sport1 erwartet, dass sie mit einem Halbfinale Alba Berlin – FC Bayern Basketball zur besten Fernsehzeit etliche nicht so Basketball bewanderte Zuschauer erreichen wird, geht der Sender erst 5 Minuten vor Spielbeginn auf Sendung. Das ist reichlich knapp bemessen, wenn man den Sport einem breiteren Publikum bekannt machen will. Bei Entertain hingegen wird etwa 15 Minuten vor Tipoff auf Sendung gegangen. Das ist genug Zeit, dass sowohl Kommentator als auch ein 2. Kommentator am Spielfeldrand einiges an Hintergrundinformationen und Interviews zu dem Spiel bringen können.

Während des Spiels sind einige deutliche Unterschiede offensichtlich, andere sind nicht ganz so offensichtlich. Sport1 „kleistert“ das Basketballspiel voll mit diversen Informationen zu anderen Formaten des Programms, Einblendungen, Hinweisen zu diversen Gewinnspielen und Werbung bei fast jeder Gelegenheit. Auch eine 30-Sekunden-Auszeit wird direkt für einen Werbespot genutzt. Natürlich macht es aus Sicht eines privaten Senders Sinn, möglichst viel Werbung zu platzieren und die anderen Formate zu erwähnen, einen Basketballfan erreicht man damit weniger. Die Telekom auf der anderen Seite packt das Programm voll mit Basketball und allem was dazugehört. So gehen während der Auszeiten Kameras mit Mikrofon auf eines der beiden Teams, um zu zeigen, wie es während der Auszeit abläuft, es werden die besten Szenen des Spiels in einer Kurzzusammenfassung gezeigt. Während des Spiels geht es nur um das Spiel an sich.

Beginnt die Halbzeitpause, fängt bei Sport1 direkt wieder mit Werbung an, während die Telekom direkt einen Spieler ans Mikro holt, um ihn über die 1. Halbzeit zu befragen. Von den 15 Minuten Pause zeigt Sport1 etwa 7-8 Minuten Werbung, weitere 3 Minuten gehen auf Programmhinweise und Gewinnspiele drauf und nur etwa 5 Minuten werden auf das Spiel verwendet, die Telekom hingegen bringt Interviews, Spielanalysen und Zusammenfassungen anderer Spiele.

Ein kleinerer Unterschied liegt darin, dass bei Sport1 deutlich weniger Umgebungstöne mitgeliefert werden. Was zwar im ersten Moment als unwichtig erscheint, ist für einen eingefleischten Fan durchaus ein Nachteil, da die Stimmung, die beim Basketball üblicherweise sehr gut ist, nicht so zur Geltung kommt.

Fazit
Das Entertain Paket für Basketball ist ein sehr deutlicher Fortschritt in der Berichterstattung. Aber es ist nur ein erster Schritt zu einer besseren und hochwertigeren Berichterstattung über den deutschen Basketball. Die Qualität hat im Vergleich zu der Zeit, als nur Sport1 davon berichtet hat, deutlich zugelegt. Leider sind die Abonnenten bisher noch nicht so zahlreich vorhanden, wie es sich viele sicher gewünscht hätten. Waren Entertain und Sky anfangs in Bezug auf Fußball noch Konkurrenten, haben sich beide mittlerweile zusammengeschlossen. Somit kann auch über den Entertain Receiver Sky empfangen werden. Das dürfte auch helfen, dass, obwohl Basketball mittlerweile wieder im Pay-TV zuhause ist, eine steigende Anzahl an Zuschauern angelockt werden.

Die Tatsache, dass zu jedem Spiel eine Zusammenfassung produziert wird, ist eine Möglichkeit, irgendwann im Free TV eine der Sportschau ähnliche Sendung zu platzieren.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes
Patrick Link
Mein Interesse für den Basketball habe ich von meinem Vater, der selbst aktiv in der Bundesliga gespielt hat. Deshalb habe auch ich im Verein zu spielen begonnen. Seit nunmehr 5 Jahren habe ich eine Dauerkarte für den Fc Bayern Basketball, sehe so gut wie jedes Heimspiel. Ich pflege aber keine Abneigung gegen irgendeine Mannschaft oder einen Spieler.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,292FansGefällt mir
1,768NachfolgerFolgen
1,632NachfolgerFolgen

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img
Basketball Wetten