14.6 C
New York City
Dienstag, Oktober 26, 2021

Buy now

Bambergs Leidenschaft im großen Interview – Teil 1

Unsere Leidenschaft - unser Verein Logo

Dieses Interview steht ganz im Zeichen der Leidenschaft für unseren Basketball-Sport. Christian Falkner, Gründer der Facebook-Fanpage „Brose Baskets – Unsere Leidenschaft – unser Verein“, gewährt Euch Einblicke hinter die Kulissen der Fanseite. Den ersten Teil des ausführlichen Interviews mit Christian gibt es hier:

BBLProfis: Möchtest du dich einmal selbst vorstellen, Christian? Was fasziniert dich an der für uns „geilen“ Sportart Basketball?

Christian Falkner: Erstmal vielen Dank, dass ich für dieses Interview eingeladen wurde. Ich bin also der Christian, der euch auf der Brose Baskets Fanpage „Unsere Leidenschaft, unser Verein“ täglich informiert. Ich bin 35 Jahre, verheiratet und lebe mit 2 Frauen nämlich meiner Frau und deren Tochter in Debring. Gemeinsam haben wir eine Hündin Namens Jacky die uns täglich auf Trab hält.
Ich hab eigentlich Koch im Münchner/Garmischer Raum gelernt, bin aber mittlerweile in der Medienbranche unterwegs und arbeite in der Medien Gruppe Oberfranken für das Joblokal Nordbayern und deren Online Stellenportalen Ober,-Unter, Mittelfrankenjobs.de.

Basketball ist in Deutschland leider eine Sportart die unter dem Radar läuft. Wir hier in Bamberg, in Freak City und den vielen Orten und Städten in der Umgebung wissen was es heißt Basketball-Fan zu sein, die breite Masse konnte aber über Jahrzehnte nicht für diesen geilen Sport begeistert werden. Basketball ist für mich als geborener Bamberger das höchste der Gefühle, eine Leidenschaft die ich zum Glück ausleben kann und auch darf. Es gibt für mich nichts schöneres und vergleichbares als seine Heimatstadt zu repräsentieren, sie anzufeuern, mit ihr zu feiern und auch zu leiden. Basketball muss man Leben, man muss das Spiel verstehen und seinen Gefühlen freien Lauf lassen.

Freak City, der Bamberger Basketball ist keine Eintagsfliege oder ein kurzzeitiges Event. Da wächst man von klein auf rein und kennt nichts anderes, oder man ist von Grund auf ein Sport verrückter heimatverbundener und sehr emotionaler Typ wie ich und kann sich dem ganzen Treiben in und um Freak City nicht mehr entziehen. Basketball und die Brose Baskets sind für mich die einzig wahre legale Droge die man sich wünschen kann. Bamberg ist in Sachen Basketball einmalig und in dieser Art nicht wiederholbar

BBLProfis: Jahr Eins nach dem kompletten Umbruch ist geschafft. Trotz eines Neubeginns konnte die Deutsche Meisterschaft gefeiert werden. Wie beurteilst du die abgelaufene Saison?

Christian Falkner: Die gewonnene Meisterschaft in der letzen Saison darf getrost als große Überraschung gesehen werden. Nach diesem mega Umbruch konnte man mit Sicherheit nicht mit einer deutschen Meisterschaft rechnen. Das die Verantwortlichen um Rolf Beyer und Andrea Trinchieri diese tolle Mannschaft auf die Beine stellen konnten und Coach Trinchieri daraus eine eingeschworene Einheit formte, kann man auch als eine Glanzleistung hervorheben. Der Plan der nach dem Umbruch auf dem Tisch lag, ging 1000 % auf. Besser hätte man dieses Unterfangen nicht lösen können.

BBLProfis: Christian, was wünscht du dir von der neuen Spielzeit? Sind die Titelverteidigung und das Erreichen der Top16 in der EuroLeague ein erreichbares Ziel?

Christian Falkner: Also ganz ehrlich, ich bin der Meinung, dass wir in Bamberg mittlerweile den Status erreicht haben, immer um eine Deutsche Meisterschaft mitspielen zu wollen, und dies auch zu können. Alles andere wäre tiefgestapelt und ist nicht ehrlich. Man muss jedoch unterscheiden wie eine Saison läuft, ob Verletzte da sind, ob die Mannschaft auch zusammen passt usw. Aber die Frage war ja ob wir diese Saison wieder um die Meisterschaft spielen. Diese beantworte ich mit einem eindeutigen ja.

Das Thema Euroleague steht da auf einem anderen Blatt. Man muss sicherlich abwarten wie der Kader letztlich aussieht bis dahin. Mit den Verpflichtungen von Heckmann, Idbihi, Staiger, Olaseni, Müller und vor allem Melli und Zisis sind wir sehr gut besetzt und aufgestellt. Das man einen Kern der Meistermannschaft halten konnte ist natürlich sensationell. Die Euroleague wird mit Sicherheit nicht einfach, aber ich glaube das man Platz 4 in der Gruppe durchaus erreichen kann und somit in die Top 16 in Europa einzieht.

BBLProfis: Seit wann gibt es die Fanseite Brose Baskets – Unsere Leidenschaft – unser Verein? Wieso hast du sie ins Leben gerufen? Welche Ziele hast du mit dieser Seite?

Christian: Meine Fanpage gibt es jetzt seit März 2011 und sie entstand eigentlich mehr aus Langeweile an einem regnerischen Sonntagnachmittag. Das dies eine derartige „Erfolgsgeschichte“ wird war damals nicht abzusehen. Eigentlich hab ich damals nicht mit so einem großen Zuspruch gerechnet und hatte dies demnach auch nicht so geplant. Das ganze hat sich dann verselbstständigt und es wurden täglich mehr. So Basketball- und Bamberg-Verrückt wie ich nun mal bin, konnte ich dann auch nicht mehr aufhören. Es hat mich mehr und mehr begeistert und fasziniert und ist bis zum heutigen Tag wie eine Droge.

Meine Frau beschwert sich mittlerweile durchaus, weil ich mich wirklich täglich mehrere Stunden mit der Fanpage und den Brose Baskets beschäftige. Ein wirkliches Ziel verfolge ich nicht, es ist eine Herzensangelegenheit von der ich persönlich auch nichts habe. Das mache ich und mittlerweile auch Alexander Brix, den ich hiermit auch herzlich grüßen möchte, aus purer Leidenschaft und Liebe zum Sport und unserer Stadt.

Mit einem Vorurteil möchte ich aber mal aufräumen. Ich bin eine einzelne Person, und möchte keinem Fanclub in Freak City mit der Fanpage irgendetwas wegnehmen. Ziel ist es die Brose Baskets zu unterstützen und da finde ich es manchmal echt schade das manche meinen mir irgendetwas schlechtes wünschen zu müssen, nur weil wir alle das selbe Ziel haben – dies hoffe ich zumindest.

Das war der 1. Teil des Interviews. Teil 2 des Interviews gibt es in Kürze.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes
Sven Fleischmann
Unser Autor Sven Fleischmann ist beim Basketball vor und hinter den Kulissen mit vollem Herzen dabei. Als Fan unterstützt Sven leidenschaftlich Brose Bamberg, wie auch das Team der Young Pikes Baunach. Neben Neuigkeiten widmet sich Sven ebenfalls den Themen Portraits und Interviews. Zudem arbeitet Sven seit der Spielzeit 2016/17 als Sport-Kommentator.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,036FansGefällt mir
1,800NachfolgerFolgen
1,498NachfolgerFolgen
spot_img

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img