8.9 C
New York City
Montag, Oktober 18, 2021

Buy now

Marko Pesic äußert sich in Sachen Bayern-Personalien

Euroleague 2015-2016 - Logo FC BAYERN MÜNCHEN

Nach dem erneuten Ausscheiden des FC Bayern München, das für diesen mit einem 0:3 gegen Brose Bamberg im Halbfinale enttäuschend gewesen sein dürfte, geht es nun für die Roten an die Kaderplanung der nächsten Saison. Das Ziel dürfte auch in der Spielzeit 2017/18 nicht weniger als die Deutsche Meisterschaft sein. Umso interessanter, welche Lehren und Änderungen aus dem dritten Ausscheiden im Kampf um den Meisterpokal gezogen werden. Ein Resümee zog bereits Marko Pesic, dessen Vertrag als Geschäftsführer des FC Bayern München Basketball zwar zum 30. Juni 2017 ausläuft, eine Verlängerung aber recht wahrscheinlich ist, in einem Interview mit „Telekom Basketball“.

Gespräche mit Bryce Taylor wurden bisher nur zwischen dem Spieler und den Coaches geführt. Allerdings sei Taylor noch lange in München, weshalb Pesic noch genug Zeit habe, sich mit ihm zu unterhalten. Es wäre also durchaus realistisch, dass der Kapitän auch weiterhin im roten Dress der Bayern aufläuft.

Wunsch-Personalie Zirbes

Interessanter könnte es in der Personalie Maik Zirbes werden. Wie aus dem Interview zu verstehen ist, interessiert sich der FC Bayern München Basketball stark am deutschen Center. Er sei ein sehr guter Spieler, der dies auch in einigen Situationen gezeigt habe. Er habe das Pech gehabt mit einer Verletzung nach München gekommen zu sein, so Marko Pesic. Zirbes könne es noch viel besser und Pesic glaube, dass der Nationalspieler noch viel besser spielen würde, wenn er ein weiteres Jahr in München bliebe. Eine weitere Spielzeit in der bayerischen Landeshauptstadt ist aber abhängig von Tel Aviv. Dort besitzt Maik Zirbes einen laufenden Vertrag, weshalb es nun an Maccabi Tel Aviv liegt, wo Maik Zirbes seine Schuhe in der neuen Spielzeit schnüren wird. Interesse am 27-jährigen Center scheint der FC Bayern München zu haben, der Maik Zirbes über einen Leihvertrag nach Süddeutschland geholt hatte. Ob dieser Vertrag verlängert wird, oder der bestehende Vertrag bei Maccabi aufgelöst wird, liegt nun an Tel Aviv und an eventuellen Verhandlungen zwischen den Teams.

Keine Verlängerung mit ehemaligen NBA-Spieler Johnson?

Weniger positiv scheint es um Nick Johnson zu stehen. Man habe bereits mit Anton Gavel und Alex Renfroe genug Spieler auf der Aufbau-Position gehabt. Man habe ihn nicht aus der Not heraus verpflichtet, viel mehr habe Headcoach Aleksandar Djordjevic ihn bereits länger beobachtet. Im Saisonverlauf habe sich der Trainer jedoch dazu entschlossen mit Gavel und Dru Joyce auf der Eins zu agieren. Unabhängig von den Ergebnissen der letzten beiden Spiele, war dies in Marko Pesic‘ Augen, die richtige Entscheidung.

Folglich scheint eine Verlängerung mit dem 24-jähirgen US-Amerikaner nicht beabsichtigt zu sein. So hatten sich die Bayern augenscheinlich mehr vom ehemaligen Houston Rockets-Spieler erhofft. In durchschnittlich 17 Minuten erzielte Johnson pro Partie 7,0 Punkte, rund 2,0 Rebounds und verteilte 2,9 Assists pro Partie.


0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes
Franka Schulmann
Franka ist glühende Anhängerin der Basketball Löwen Braunschweig. Ob Unterstützung oder an der Trommel - unsere Autorin geht voran. Für uns ist Franka im Bereich News, Spielberichte und Interviews aktiv. Vorrangig bearbeitet sie die Themen aus Braunschweig, doch hat unsere Autorin auch das übrige Geschehen in der Bundesliga im Blick.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,036FansGefällt mir
1,800NachfolgerFolgen
1,496NachfolgerFolgen
spot_img

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img