12.5 C
New York City
Donnerstag, Oktober 6, 2022

Buy now

Unsere Starting Five des ersten Spieltags in der easyCredit BBL

Logo - easyCredit BBL

Der erste Spieltag der neuen Basketball Bundesliga Saison ist absolviert. Es gab bereits Überraschungen und durchaus auch erste Ausrufezeichen der einzelnen Teams und Spieler, weshalb wir unsere Starting Five der besten Akteure nominieren möchten.

Unsere Starting Five des 1. Spieltags in der easyCredit BBL

Center – Scott Eatherton (Basketball Löwen Braunschweig) – 15 Punkte, 10 Rebounds, 6 Blocks

Die Braunschweiger haben sich vor der Saison mit Scott Eatherton verstärkt. Der US-Amerikaner zeigte bereits beim 81:68 Heimsieg gegen die Eisbären Bremerhaven sein Können. In 29:36 Minuten Spielzeit zeigte der Center mit 15 Punkten seine Qualitäten in der Offense, doch zugleich legte Scott Eatherton noch 6 Blocks in der Defense auf. Die überragende Leistung des US-Amerikaners wurde zudem durch 10 Rebounds (6 Defensiv Rebounds, 4 Offensiv Rebounds) überzeugend abgerundet.

Power Forward – Assem Marei (medi bayreuth) – 18 Punkte, 8 Rebounds

Das Überraschungsteam der vergangenen Saison, medi bayreuth, konnte auch dank Assem Marei einen 87:77 Sieg in Tübingen feiern. Power Forward Assem Marei lieferte hierbei eine tolle Partie ab. In 22.45 Minuten auf dem Court standen am Ende 18 Punkte und 8 Rebounds auf dem Scoreboard. Assem Marei ragte dabei zudem mit einer Wurfquote von 72,7% aus dem Bayreuther Team heraus.

Small Forward – Robin Benzing (s.Oliver Würzburg) – 23 Punkte, 4 Rebounds, 2 Assists

Beim 76:73 Überraschungssieg der Würzburger über Bamberg machte Neuzugang Robin Benzing ein überragendes Spiel für sein neues Team. Am Ende erzielte der Nationalspieler 23 Punkte in 29:11 Minuten Spielzeit. Benzing konnte zwar keinen seiner 6 Dreipunktversuche verwandeln, behielt jedoch mit 13 von 13 Freiwürfen die Nerven an der Freiwurflinie. Da der Small Forward besonders zu Ende der Partie voranging und den Sieg nach Hause brachte, gehört er in unsere Starting Five.

Shooting Guard – Bryon Allen (EWE Baskets Oldenburg) – 30 Punkte, 6 Rebounds, 3 Assists

Die EWE Baskets Oldenburg konnten auch dank der herausragenden Leistung von Bryon Allen in Göttingen gewinnen. Der 25-jährige Shooting Guard erzielte in dieser Partie 30 Punkte und überzeugte zudem mit 6 Rebounds und 3 Assists. Auffallend war zudem die sehr gute Trefferquote des US-Amerikaners, denn 54,5 Prozent seiner Wurfversuche fanden ihr Ziel.

Point Guard – Michael Stockton (BG Göttingen) – 20 Punkte, 8 Assists, 2 Rebounds

Michael Stockton erwies sich bereits in seinem ersten Pflichtspiel für die Veilchen als Dreh- und Angelpunkt des Göttinger Spielers. Die 85:93 Niederlage gegen Oldenburg konnte der Point Guard nicht anwenden, doch bewies er seine Qualität. Acht Assists bei nur einem Turnover sprechen eine deutliche Sprache. Zudem punkte Stockton sehr gut. Göttingens Spielmacher traf 50% seiner Dreier und 66,7% seiner Zweipunktversuche. Lediglich von der Freiwurflinie fiel die Leistungs Stocktons mit 50% etwas ab.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes
Tobias Forsterhttps://www.bblprofis.de
Tobias Forster ist seit vielen Jahren glühender Basketballfan. In der Basketball Bundesliga hält er dem FC Bayern München die Treue, während in der NBA die Dallas Mavericks und die Chicago Bulls seine Favoriten sind. Tobias berichtet über Neuigkeiten, ist jedoch zugleich im Bereich Interviews und Portraits aktiv.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,292FansGefällt mir
1,768NachfolgerFolgen
1,641NachfolgerFolgen

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img
Basketball Wetten