15.6 C
New York City
Sonntag, Oktober 2, 2022

Buy now

NBA Preseason – Schröder auf der Bank, Theis und Zipser mit weniger Effektivität

Eurobasket 2017 - Action - Deutschland - Daniel Theis mit Einsatz

In der Nacht von Freitag auf Samstag standen weitere Partien in der NBA Preseason auf dem Programm. Unter anderem waren die Teams der Atlanta Hawks, der Chicago Bulls und der Boston Celtics, für die die deutschen Nationalspieler Dennis Schröder, Paul Zipser und Daniel Theis spielen, im Einsatz.

Sieg für Daniel Theis und die Celtics

Die Partie der Boston Celtics bei den 76ers im Wells Fargo Center in Philadelphia endete mit einem 110:102 Auswärtssieg für den Favoriten aus Boston. Der deutsche Nationalspieler Daniel Theis kam insgesamt 13:08 Minuten zum Einsatz, konnte jedoch in Sachen Effektivität weniger überzeugen als zuletzt. Der deutsche Big Man kam am Ende auf 4 Punkte, 6 Rebounds und 2 Blocks, wenngleich Theis nur 28,6 Prozent seiner Würfe traf.

Überragender Akteur auf Seiten der Boston Celtics war Neuzugang Kyrie Irving mit 21 Punkten. Bei den 76ers war Jerryd Bayless mit 15 Zählen bester Werfer.

Dennis Schröder ohne Einsatz

Die Atlanta Hawks um Dennis Schröder waren in der Little Caesars Arena in Detroit bei den Pistons zu Gast und mussten sich dem Gastgeber mit 87:109 geschlagen geben. Schröder wurde in dieser Partie nicht eingesetzt und blieb die gesamte Spielzeit auf der Bank. Sein Stellvertreter als Point Guard, Malcolm Delaney, war bei den Hawks mit 15 Punkten, 5 Assists und 2 Rebounds der auffälligste Akteur. Ebenfalls zu überzeugen wusste Big Man John Collins mit 10 Punkten und 6 Rebounds.

Auf Seiten der Detroit Pistons war Neuzugang Avery Bradley mit 18 Punkten bester Werfer. Tobias Harris (17 Punkte, 6 Rebounds) und Henry Ellenson (16 Punkte, 3 Rebounds) konnten offensiv ebenfalls überzeugen. Bester Akteur der Partie war auf Seiten der Pistons jedoch Guard Ish Smith mit 15 Punkten, 8 Assists und 5 Rebounds.

Paul Zipser in der Starting Five

Einen Heimsieg im United Center mit seinen Chicago Bulls konnte dagegen Paul Zipser feiern. Der Forward stand beim 114:101 Sieg gegen die Milwaukee Bucks in der Starting Five. Zipser spielte 20:18 Minuten und erzielte in dieser Zeit 4 Punkte, 6 Rebounds, 2 Assists und 1 Steal. Auffällig war jedoch, dass nur 28,6 Prozent seiner Würfe erfolgreich waren und das keiner seiner vier Dreipunktversuche sein Ziel fand. Am auffälligsten agierte auf Seiten der Bulls Guard Justin Holiday, welcher am Ende 21 Punkte, 4 Rebounds, 3 Assists und 2 Steals auf das Scoreboard brachte. Auch Bobby Portis konnte mit einem Double-Double (15 Punkte, 10 Rebounds) auf sich aufmerksam machen.

Auf Seiten der Milwaukee Bucks war Giannis Antetokounmpo mit 24 Punkten bester Werfer seines Teams. Überzeugen konnte zugleich Forward Khris Middleton mit 14 Punkten, 4 Rebounds und 5 Assists.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes
Tobias Forsterhttps://www.bblprofis.de
Tobias Forster ist seit vielen Jahren glühender Basketballfan. In der Basketball Bundesliga hält er dem FC Bayern München die Treue, während in der NBA die Dallas Mavericks und die Chicago Bulls seine Favoriten sind. Tobias berichtet über Neuigkeiten, ist jedoch zugleich im Bereich Interviews und Portraits aktiv.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,292FansGefällt mir
1,768NachfolgerFolgen
1,642NachfolgerFolgen

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img
Basketball Wetten