15.2 C
New York City
Dienstag, September 27, 2022

Buy now

Blackout entscheidet erste Partie der NBA Finals

In der vergangenen Nacht fand die erste Partie der diesjährigen NBA Finals statt. Die Golden State Warriors konnten sich am Ende nach Verlängerung mit 124:114 durchsetzen und sich die 1:0 Führung sichern. Das die Cavs trotz einer Gala von LeBron James (51 Punkte) nicht siegen konnten, lag an einem Blackout von JR Smith.

Blackout von JR Smith verhindert Sieg der Cavs

Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit führten die Golden State Warriors mit 107:106. Cleveland hatte den Ball und Aufbauspieler George Hill wurde nach einem taktischen Foul an die Freiwurflinie geschickt. Der Guard der Cavs konnte den ersten Freiwurf verwandeln und verfehlte den zweiten Freiwurf. Der Rebound konnte jedoch von JR Smith gesichert werden.

Es stand 107:107 und die Cavs hatten den Ball. Anstatt jedoch zu werfen dribbelte JR Smith in Richtung Mittellinie. Nach der Partie wurde auf der Pressekonferenz bekannt, dass der Cavs Guard dachte, dass sein Team in Führung liegen würde, denn hierdurch wollte Smith die restliche Spielzeit von der Uhr nehmen und den Sieg sichern.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes
Tobias Forsterhttps://www.bblprofis.de
Tobias Forster ist seit vielen Jahren glühender Basketballfan. In der Basketball Bundesliga hält er dem FC Bayern München die Treue, während in der NBA die Dallas Mavericks und die Chicago Bulls seine Favoriten sind. Tobias berichtet über Neuigkeiten, ist jedoch zugleich im Bereich Interviews und Portraits aktiv.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,292FansGefällt mir
1,768NachfolgerFolgen
1,639NachfolgerFolgen

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img
Basketball Wetten