28.5 C
New York City
Montag, Juli 4, 2022

Buy now

Die Neuzugänge der Telekom Baskets Bonn im Blick

Die Telekom Baskets Bonn konnten einen erfolgreichen Start in die neue Spielzeit verzeichnen. Die Bonner gewannen ihre beiden bisherigen Partien in der Basketball Bundesliga und gehen deshalb mit viel Selbstvertrauen in ihr Achtelfinale im Pokal bei den Eisbären Bremerhaven. Vor dieser Partie ist dies Grund genug, um sich einmal die Neuzugänge der Bonner nochmals etwas genauer anzusehen.

Blick auf die Bonner Neuzugänge

Unsere neue Nummer 7 – Bojan Subotic

Neu in Bonn ist die Nr. 7 – Bojan Subotic. Auf den großen Positionen soll der Neuzugang das Bonner Team verstärken. Der 27-Jährige wechselte vom estnischen Top-Klub BC Kalev/Cramo ( 9x Meister und 4x Pokalsieger ) zu den Bonnern. Bei seinem ehemaligen Team konnte der Power Forward durchschnittlich 11,8 Punkte, 4,7 Rebounds und 1,4 Assists erzielen. In der vergangenen Saison lief Subotic unglaubliche 59 Mal für seinen Ex-Club auf. Auffällig war dabei seine hohe Trefferquote von 39% aus dem Dreipunktebereich. Die Karriere von Subotic begann bei KK Radnicki in Serbien und anschließend wechselte der heutige dann zu Roter Stern Belgrad. Über KK Buducnost Podgorica in Montenegro ging es dann weiter nach Estland.

Unsere neue Nummer 8 – Ra`Shad James

Geballte Athletik kommt mit der neuen Nummer 8 zu den Telekom Baskets Bonn. Der 28-jährige Guard machte mit Treffern aus der Distanz und spektakulären Abschlüssen schon häufig auf sich aufmerksam. James kommt aus der Türkei nach Bonn. Bei seinem ehemaligen Team kam der Shooting Guard auf durchschnittlich 15,1 Punkte und 4,3 Rebounds pro Partie. Mit Kroatiens Spitzenclub Cedevita Zagreb gewann James 2017 die Meisterschaft. Bei den Westchester Knicks konnte Ra`Shad James Erfahrungen in der G-League der NBA sammeln.

Unsere neue Nummer 10 – Charles Jackson

Die Lücke unter dem Korb wird bei den Telekom Baskets Bonn mit Charles Jackson gefüllt. Der 25-jährige Center spielte in der abgelaufenen Saison bei Bandirma Kirmizi, der zweiten Mannschaft von Banvit. Der US-Amerikaner erzielte durchschnittlich knapp 14 Punkte, 8,4 Rebounds sowie 1,3 Steals pro Einsatz. 65 Prozent seiner Würfe trafen in abgelaufenen Saison ihr Ziel. In Tennessee begann seine Karriere, über die NBA D-League bei den Delaware 87ers ging es mit Stationen über Neuseeland und der Türkei weiter nach Bonn.

Unsere neue Nummer 15 – James Webb III

Für die Distanzwürfe und Rebounds ist ab sofort in Bonn der amerikanische Power Forward James Webb III zuständig. Der 25-jährige Webb wurde bekannt für seine gefährlichen Distanzwürfe. Bonns Neuzugang ist variabel einsetzbar und kann bei Bedarf auch auf den Flügel ausweichen. Seine Karriere begann 2012. Bei seiner letzten Station spielte der US-Amerikaner mit einer Doppellizenz für NBA und G-League der Teams der Brooklyn Nets. Durchschnittlich erzielte James Webb III dort 13 Punkte und 9,3 Rebounds.

Unsere neue Nummer 19 – Bo Meister

Bo Meister beginnt seine Profikarriere bei den Telekom Baskets Bonn. Der Neuzugang wird beim Kooperationspartner Dragons Rhöndorf in der ProB spielen. Parallel dazu wird Meister mit dem BBL-Kader trainieren. Der 23-Jährige kommt aus Ehingen-Urspring. Bei seiner letzten Station dem Jugendprogramm der Eisbären Bremerhaven erzielte der Flügelspieler in der NBBL durchschnittlich 17,7 Punkte, 6,7 Rebounds und 3,0 Assists.

Unsere neue Nummer 4 – Shane Gibson

Das letzte Puzzleteil der Telekom Baskets Bonn ist gefunden. Shane Gibson, der 28-jährige Amerikaner ist die neue Nummer 4 und für die Guard Rotation vorgesehen. Gibson gewann bisher drei Meisterschaften in drei Jahren mit AEK Lanarca, mit dem BC Bereo und mit den Helifax Hurrecanes. 2017 wurde Gibson in der Balkan League im Trikot des BC Bereo zum MVP gewählt.

Unsere neue Nummer 5 – Jarelle Reischel

Neu in Bonn ist unsere Nummer 5 – Jarelle Reischel. Der Flügelspieler spielte zuletzt für Karlsruhe in der ProA und konnte durchschnittlich 13,9 Punkte, 5,9 Rebounds und 3,0 Assists erzielen. Besonders gefiel Bonns Neuzugang durch seinen Zug zum Korb, welcher immer wieder hochprozentige Abschlüsse nach sich zog. Der 26-Jährige begann seine Basketball Laufbahn in den USA an der High School. In Deutschland stand Jarelle Reischel nicht nur für die PS Karlsruhe LIONS auf dem Parkett sondern in der Saison 2016 auch für RASTA Vechta.

5.00 avg. rating (95% score) - 1 vote
Birgit Krause
Birgit kam über ihren Arbeitsplatz in der Nähe des Telekom Dome zum Basketball. Unsere Autorin ist großer Fan der Telekom Baskets Bonn, doch auch an der ProA und ProB interessiert. Für Euch berichtet Birgit über Neuigkeiten aus Bonn und führt zugleich manch spannendes Interview.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,292FansGefällt mir
1,768NachfolgerFolgen
1,586NachfolgerFolgen

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img
Basketball Wetten