20.1 C
New York City
Mittwoch, August 4, 2021

Buy now

Euroleague – Bayerns Gegner im Portrait – Blick auf Buducnost VOLI Podgorica

Der 15. Spieltag schließt die Hinrunde der Hauptrunde in der Turkish Airlines Euroleague ab. Am 28. Dezember empfängt der FC Bayern Basketball zum Abschluss den montenegrinischen Verein Buducnost VOLI Podgorica im Audi Dome. Die Münchner reisen am 24. Spieltag (1. März) zum Rückspiel in die Hauptstadt Montenegros.

Historie des Teams

Der Verein wurde bereits 1949 gegründet. Seitdem gewann die Mannschaft von Präsident Dragan Bokan drei Mal die jugoslawische Liga und den jugoslawischen Pokal, elf mal die montenegrinische Liga und den nationalen Pokal und letzte Saison erstmals die ABA League. In der ABA League schließen sich die besten Mannschaften aus Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Serbien, Slowenien und eben Montenegro zusammen und spielen eine eigene Meisterschaft aus. 

Die Saison 2000/01 war eine ganz besondere in der Hauptstadt Montenegros. In jener Saison errang die Mannschaft erstmals die Meisterschaft und den Pokalsieg in einer Saison. Zudem qualifizierte sich Buducnost VOLI Podgorica für die Top 16 in der Euroleague. Damals stand unter anderem Dejan Radonjic, der heutige Headcoach vom FC Bayern Basketball, bei Podgorica unter Vertrag. Insgesamt verbrachte der 48-Jährige sechs Jahre als Spieler und acht Jahre als Coach beim montenegrinischen Rekordmeister.

Blick auf den Headcoach 

Eine der schillernden Figuren des Vereins nimmt auf der Trainerbank Platz. Aleksandar Dzikic ist seit 2017 für das Team verantwortlich. Mit Buducnost VOLI Podgorica gelang dem 47-Jährigen im letzten Jahr der Coup die ABA League zu gewinnen. Zudem erweitere Dzikic die Trophäensammlung um einen weiteren montenegrinischen Pokalsieg. 

Vor seiner Zeit in Montenegro coachte der Serbe sehr erfolgreich in Slowenien. Im Land des aktuellen Basketball-Europameisters konnte Aleksandar Dzikic vier Mal slowenischer Meister, dreifacher slowenischer Pokalsieger und einmal FIBA EuroChallenge Champion werden. Nach den erfolgreichen Jahren, bei verhältnismäßig kleineren Vereinen kam 2017 der Schritt zu Buducnost VOLI Podgorica, bei dem der 48-Jährige nun sein Können in der höchsten europäischen Spielklasse unter Beweis stellen darf. 

Besonders an der Karriere von Aleksandar Dzikic ist, dass der Headcoach von Podgorica nie selbst professionell Basketball gespielt hat. 

Der Kader im Überblick 

Guards: Edwin Jackson (FRA), Nikola Ivanovic (MNE), Norris Cole (USA), Nemanja Gordic (SER), Petar Popovic (MNE), Fedor Zugic (MNE)

Forwards: Suad Sehovic (MNE), Coty Clarke (USA), Sead Sehovic (MNE), Milic Starovlah (MNE), Aleksa Ilic (MNE), James Bell (USA)

Center: Earl Clark (USA), Filip Barovic (MNE), Goga Bitadze (GEO), Alen Omic (SLO), Danilo Nikolic (MNE)

Players-to-watch 

Der montenegrinische Rekordmeister hat zur Rückrunde in der Turkish Airlines Euroleague den Kader nochmals angepasst. So wurden Center Gaga Bitadze, Forward James Bell und Guard Norris Cole unter Vertrag genommen. 

Unter dem Trio sticht besonders Norris Cole hervor. Der 30-Jährige wechselt von Sidigas Avellino aus Italien in die Hauptstadt Montenegros. Bei den Italienern wusste der Guard zu überzeugen. Im Durchschnitt legte Cole in der Liga 16,3 Punkte und 6,1 Assists auf. In der Basketball Champions League kam der Neuzugang auf 16,1 Punkte, 6,6 Assists und 4,4 Rebounds pro Partie. Im vergangenen Jahr spielte der 30-Jährige bereits für Maccabi FOX Tel Aviv in der Euroleague. Auch NBA-Fans ist der Name Norris Cole ein Begriff. In der besten Liga der Welt gewann der Guard an der Seite von LeBron James 2012 und 2013 die Championship mit den Miami Heat. Zudem lief der ehemalige Champion für die New Orleans Pelicans und die Oklahoma City Thunder auf.

Mit Filip Barovic steht auch ein ehemaliger BBL-Spieler an der Adria unter Vertrag. Der 28-Jährige lief in der Saison 2016/17 für die Telekom Baskets Bonn (7,7 Punkte und 3 Rebounds im Schnitt) auf, bevor der Center in die Heimat zu Buducnost VOLI Podgorica wechselte und nun in der Euroleague seine Fähigkeiten testen kann.

Letztjähriges Abschneiden 

Die vergangene Saison war durchaus erfolgreich für die die Mannschaft von Buducnost VOLI Podgorica. Zwar gewann das Team von Headcoach Aleksandar Dzikic erstmals nicht die montenegrinische Meisterschaft. In der Finalserie unterlagen die Blau-Weißen KK Mornar Bar mit 1:3. Dafür holte der Rekordmeister die Trophäe der ABA League in das Vereinsheim. Nach zuvor drei Erfolgen in Serie von Roter Stern Belgrad besiegte Buducnost VOLI Podgorica den Serienmeister im Finale mit 3:1 und krönte sich erstmals zum Adriatic League Champion. Somit war das Team der erste montenegrinische Verein dem dies gelang. 

Auch international war die neue Mannschaft von Norris Cole in der letzten Saison vertreten. Im EuroCup unterlag Podgorica im Viertelfinale dem späteren Sieger Darussafaka Tekfen Istanbul in zwei knappen Spielen mit 0:2.

Der bisherige Saisonverlauf

Buducnost VOLI Podgorica wird die Playoffs in der Euroleague nicht erreichen. Dies lässt sich vorneweg sagen. Die Playoffs sind zudem nicht das Ziel für die Verantwortlichen in Montenegro. Vielmehr ist die Teilnahme an der Euroleague ein Lernprozess für die Mannschaft und die Fans könne einige unvergessliche Nächte in dem heimischen Moraca Sports Center erleben. In den bisherigen 14 Spielen gewann die Mannschaft von Headcoach Aleksandar Dzikic drei Spiele und verlor elf. Doch sollte das Team trotzdem nicht unterschätzt werden. Diese schmerzhafte Erfahrung machte das Starensemble von CSKA Moscow, welches seine erste Saisonniederlage beim Auswärtsspiel in Podgorica hinnehmen musste, als die Moskauer einen sicher geglaubten Vorsprung noch verspielten.

5.00 avg. rating (97% score) - 3 votes
Roman Benker
Unser Autor Roman ist seit nun mehr als 5 Jahren bekennender Fan der einzig, wahren Hallensportart Basketball. Er stammt aus München und fiebert dementsprechend mit den Korbjägern des FC Bayern Basketballs mit. Die NBA und europäischer Basketball (außerhalb der BBL) fesseln ihn in gewisser Regelmäßigkeit vor dem Bildschirm

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,036FansGefällt mir
1,800NachfolgerFolgen
1,480NachfolgerFolgen
spot_img

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img