24.3 C
New York City
Mittwoch, Juli 28, 2021

Buy now

easyCredit BBL – Neutrale Orte als Möglichkeit der Fortsetzung

Der Ball ruht in der easyCredit BBL mindestens bis zum 30. April 2020. Ob im Anschluss die Saison fortgesetzt werden kann, steht aktuell noch in den Sternen. Zuletzt waren bereits Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit als Option genannt worden. Nun kommt eine Diskussion rund um die Austragung von Partien an neutralen Spielorten auf.

Im MagentaSport Podcast „Abteilung Basketball“ war Alexander Reil zu Gast. Der Präsident der AG Basketball Bundesliga und Vorsitzender der MHP RIESEN Ludwigsburg brachte dabei die Möglichkeit ins Spiel, das sich die Mannschaften und Betreuer in eine Art von Sonderquarantäne begeben, um die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus auf ein Minimum zu reduzieren. Wäre dies gegeben, könnten in der Folge Spiele an neutralen Orten ohne Zuschauer ausgetragen werden, um die laufende Spielzeit regulär zu beenden.

Hier eine Übersicht der wichtigsten Fragen und seiner Antworten im MagentaSport Podcast „Abteilung Basketball“:

Zur Frage „Geisterspiele“:

„Wir haben immer gesagt, dass wir auch eine gewisse Schuld gegenüber den Fans und Sponsoren haben. Dass wenn eine Möglichkeit besteht, Spiele durchzuführen, auch wenn es ohne Zuschauer ist, dass wir das auch tun wollen.“

Zur Frage „Spiele an zentralen Orten“:

„Es gibt verschiedene Szenarien, wie wir erarbeitet haben,….Es könnte durchaus sein, dass Spiele ohne Zuschauer zugelassen werden, aber mit entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen. Das heißt, dass Spieler und das gesamte Staff drumherum in eine Art Sonderquarantäne muss, damit da einfach keine Ansteckungsgefahr herrscht und dann ist so ein Szenario, möglicherweise die Spiele nur an 3 Spielorten zu spielen, durchaus denkbar. Ich will an der Stelle aber auch nochmals ganz klar sagen: die höchste Priorität genießt der Schutz der Gesundheit aller Beteiligten!“

Zur Frage: „Wenn der Fußball wieder spielt, kann auch die easy Credit BBL wieder ihren Spielbetrieb aufnehmen?“:

„So stelle ich mir das ungefähr vor. Wobei man hier andere Kriterien anlegen müsste….. Wir werden dann die Entscheidung treffen müssen, ob die Bedingungen, die dann möglicherweise gestellt werden, für uns im Basketball akzeptabel sind. Oder ob sie so hoch sind, dass sie wirtschaftlich gar nicht sinnvoll sind.“

Zur Frage, dass die Klubs den Kontakt zu den Ministerien suchen, um finanzielle Unterstützung auszuloten:

„Man wir nicht erwarten können, dass der Staat Hilfen gibt, um dann möglicherweise sehr, sehr hochbezahlte Profis weiter bezahlen zu können. Jetzt geht es zunächst darum, dass die Klubs überlebensfähig sind und die Arbeitsplätze der normalen Angestellten gesichert werden können.“

Zur Frage „Die BBL nach Corona“:

„Eines wird auch sicher sein, das verfügbare Geld der einzelnen Vereine für die kommende Saison wird sicherlich geringer ausfallen. Ich glaube auch, dass Spielergehälter aufgrund der ganzen Situation fallen werden.“

Zum Podcast „Abteilung Basketball“ von MagentaSport kommt ihr im Internet unter der Adresse www.telekom.com/de/medien/mediencenter/podcasts/abteilung-basketball.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes
Tobias Forsterhttps://www.bblprofis.de
Tobias Forster ist seit vielen Jahren glühender Basketballfan. In der Basketball Bundesliga hält er dem FC Bayern München die Treue, während in der NBA die Dallas Mavericks und die Chicago Bulls seine Favoriten sind. Tobias berichtet über Neuigkeiten, ist jedoch zugleich im Bereich Interviews und Portraits aktiv.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,036FansGefällt mir
1,800NachfolgerFolgen
1,476NachfolgerFolgen
spot_img

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img