30.1 C
New York City
Mittwoch, August 10, 2022

Buy now

Nach Wirbel in Bamberg – Unterstützung für Michael Stoschek

In den letzten Tagen wurde bekannt, dass Spieler und Trainer bei Brose Bamberg einen Gehaltsverzicht von 50% zugestimmt haben. Im Zuge der Pressemeldung hierzu wurde jedoch von Michael Stoschek deutlich auf Elias Harris hingewiesen, welcher als einziger Spieler diesem Verzicht nicht zugestimmt habe.

Statement Michael Stoschek (Pressemeldung Brose Bamberg, 7. April 2020)

Ich bin allen dankbar, die unsere Basketballgesellschaft in der aktuellen Krise unterstützen und die unvermeidlichen Maßnahmen akzeptieren. Sehr enttäuscht bin ich darüber, dass unser Kapitän Elias Harris seiner Vorbildrolle nicht gerecht wird und als einziger die Vereinbarung abgelehnt hat.

Der Bamberger Kapitän reagierte auf diesen Vorwurf und stellte in einem Statement durch seinen Anwalt klar, dass dieser durchaus einem Gehaltsverzicht zustimmen würde, sofern alles diesbezüglich fair ablaufe.

Statement Medienanwalt Marcel Leeser (Veröffentlicht durch Radio Bamberg, 8. April 2020)

Das Statement über meinen Mandanten ist inhaltlich falsch. Mein Mandant ist gerne dazu bereit, auf Teile seines Gehalts zu verzichten. Es muss dabei aber fair ablaufen. Dass unser Mandant für ein rechtmäßiges Verhalten öffentlich an den Pranger gestellt wird, ist eine schwerwiegende Verletzung seines Persönlichkeitsrechts und des Arbeitsvertrags. Weitere Details zum Vertragsverhältnis und zum Verhalten von Brose Bamberg werden wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht nennen.

Nun gibt es diesbezüglich Rückendeckung für Michael Stoschek durch den Bundesligisten. In einem auf der Homepage von Brose Bamberg veröffentlichten Kurz-Interview mit Arne Dirks, drückte der Bamberger Geschäftsführer aus, dass der Aufsichtsrat, die Geschäftsführung und das Präsidium der Bamberger Basketball GmbH hinter den Aussagen von Michael Stoschek stehen würde.

In diesem Interview wurde Arne Dirks gefragt, ob die aufgekommene Kritik zu den Aussagen von Michael Stoschek für ihn nachvollziehbar sei.

Statement Arne Dirks (Pressemeldung Brose Bamberg, 9. April 2020)

Die Kritik ist nicht nachvollziehbar! In Bamberg besteht ein klares öffentliches Interesse daran, wie die Basketballorganisation bestehend aus Mitarbeitern, Trainern und Spielern mit der aktuellen Situation umgeht. Wenn wir Maßnahmen wie etwa einen Gehaltsverzicht vereinbaren und bekanntgeben, dann machen wir das grundsätzlich abgestimmt. Aufsichtsrat, Geschäftsführung und Präsidium der Bamberger Basketball GmbH stehen klar hinter der Aussage unseres Aufsichtsratsvorsitzenden Michael Stoschek.

Das gesamte Interview kann im Internet auf der Homepage von Brose Bamberg unter der Adresse www.brosebamberg.de/saison/news/nachricht/artikel/aufsichtsrat-geschaeftsfuehrung-und-praesidium-stehen-klar-hinter-der-aussage-unseres-aufsichtsratsvo nachgelesen werden.

5.00 avg. rating (96% score) - 2 votes
Tobias Forsterhttps://www.bblprofis.de
Tobias Forster ist seit vielen Jahren glühender Basketballfan. In der Basketball Bundesliga hält er dem FC Bayern München die Treue, während in der NBA die Dallas Mavericks und die Chicago Bulls seine Favoriten sind. Tobias berichtet über Neuigkeiten, ist jedoch zugleich im Bereich Interviews und Portraits aktiv.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,292FansGefällt mir
1,768NachfolgerFolgen
1,610NachfolgerFolgen

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img
Basketball Wetten