13.6 C
New York City
Sonntag, Oktober 17, 2021

Buy now

US-Präsident Donald Trump kritisiert Proteste in der NBA

Nachdem zuletzt der Fall Jacob Blake bekannt wurde, bei dem dieser von einem Polizisten mit mehreren Schüssen von hinten niedergeschossen wurde, zeigten die Profi-Sportler in den USA Haltung, indem diese Kritik gegenüber der Polizeigewalt zum Ausdruck brachten.

In der Folge wurden in der NBA zahlreiche Playoff-Partien verschoben, da sich Teams und Spieler aus Protest eindeutig positionierten und mit ihrer Haltung gegen die vorhandene Polizeigewalt protestieren wollten.

Der amtierende US-Präsident Donald Trump hat sich nun zu diesen Protesten zu Wort gemeldet und dabei seine Kritik an diesem Vorgehen zum Ausdruck gebracht. Trump sagte, dass die NBA zuletzt zu einer politischen Organisation geworden sei, was dieser für keine gute Entwicklung hält. Zudem brachte der US-Präsident zum Ausdruck, dass diese Proteste „keine gute Sache“ seien.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes
Tobias Forsterhttps://www.bblprofis.de
Tobias Forster ist seit vielen Jahren glühender Basketballfan. In der Basketball Bundesliga hält er dem FC Bayern München die Treue, während in der NBA die Dallas Mavericks und die Chicago Bulls seine Favoriten sind. Tobias berichtet über Neuigkeiten, ist jedoch zugleich im Bereich Interviews und Portraits aktiv.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,036FansGefällt mir
1,800NachfolgerFolgen
1,496NachfolgerFolgen
spot_img

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img