23.2 C
New York City
Montag, September 20, 2021

Buy now

Olympia – Deutschland muss sich Italien geschlagen geben

Am heutigen Sonntagmorgen stand der erste Auftritt der DBB Auswahl von Bundestrainer Henrik Rödl auf dem Programm. Zum Auftakt des Basketballwettbewerbs bei den Olympischen Sommerspielen kam es zur Partie gegen Italien. Trotz eines furiosen Beginns musste sich das deutsche Team am Ende mit 82:92 geschlagen geben.

Toller Beginn für die DBB Auswahl

Der Respekt vor der italienischen Nationalmannschaft war im Vorfeld groß, denn die Italiener konnten sich ihr Olympia-Ticket im Qualifikationsturnier in Belgrad sichern, als Gastgeber Serbien im Finale bezwungen wurde. Nervosität war den deutschen Spielern jedoch nicht anzusehen, denn die Mannschaft von Bundestrainer Henrik Rödl zeigte eine couragierte Leistung in der Defensive und fand offensiv schnell ihren Rhythmus, weshalb das erste Viertel mit 32:22 an die DBB Auswahl ging. Im Zuge des zweiten Viertels kamen die Italiener jedoch immer besser in die Partie. Besonders aus der Distanz zeigte sich das italienische Nationalteam nun treffsicher. Zudem stotterte der Motor in der deutschen Offensive, weshalb Italien das Spielgeschehen diktierte und sich das zweite Viertel mit 14:21 sichern konnte.

Spannung war nun garantiert

Das dritte Viertel setzte die aufgekommene Spannung fort, denn kein Team konnte sich dauerhaft absetzen. Am Ende konnte sich die DBB Auswahl den dritten Spielabschnitt mit 26:25 sichern und somit mit einer 72:68 Führung in das letzte Viertel starten. Von nun an wechselten sich auf beiden Seiten gute und schlechte Szenen ab, denn das deutsche Team konnte aus einigen Ballgewinnen in der Defensive teils aufgrund von unkonzentrierten Aktionen im folgenden Offense-Play keinen Vorteil ziehen. Die letzten Spielminuten waren anschließend nichts für schwache Nerven. Die Italiener trafen nun auf einmal die Würfe, welche besonders zu Spielbeginn nicht fallen wollten. Die deutsche Mannschaft hatte zugleich immer größere Probleme erfolgreich zum Abschluss zu kommen, wodurch sich die Italiener die Führung erspielen konnten. 64 Sekunden vor dem Spielende stand es somit aus deutscher Sicht 82:88 bei Ballbesitz Italien. Bundestrainer Rödl nahm eine Auszeit. Diese half jedoch nicht, denn während die Italiener punkteten traf die DBB Auswahl in der Folge nicht, weshalb am Ende eine 82:92 Niederlage auf dem Scoreboard stand.

Die besten Spieler ihrer Teams

Bester Spieler in der deutschen Nationalmannschaft war gegen Italien Aufbauspieler Maodo Lo von ALBA BERLIN. Der Point Guard erzielte 24 Punkte und zeigte sich besonders aus der Distanz (6 von 9 Dreiern, 66,7%) treffsicher. Zudem gelangen dem 28-Jährigen 4 Rebounds und 4 Assists. Isaac Bonga (13 Punkte), Andreas Obst (12 Punkte) und Moritz Wagner (12 Punkte) konnten ebenfalls zweistellig punkten.

Für Italien wurde Simone Fontecchio mit 20 Punkten Topscorer vor Danilo Gallinari und Stefano Tonut, welche jeweils 18 Punkte erzielten konnten.

5.00 avg. rating (95% score) - 1 vote
Tobias Forsterhttps://www.bblprofis.de
Tobias Forster ist seit vielen Jahren glühender Basketballfan. In der Basketball Bundesliga hält er dem FC Bayern München die Treue, während in der NBA die Dallas Mavericks und die Chicago Bulls seine Favoriten sind. Tobias berichtet über Neuigkeiten, ist jedoch zugleich im Bereich Interviews und Portraits aktiv.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,036FansGefällt mir
1,800NachfolgerFolgen
1,491NachfolgerFolgen
spot_img

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img