3.8 C
New York City
Dienstag, November 30, 2021

Buy now

So schlagen sich die Deutschen in der NBA

Die NBA Saison 2021/22 ist keine zwei Wochen alt und die Mannschaften haben bereits das erste halbe Dutzend Spiele absolviert. In der besten Basketballliga der Welt ist jeden Tag Action. Mit dabei sind auch dieses Jahr wieder einige Basketballspieler aus Deutschland – und mit Franz Wagner sogar ein vielversprechender Rookie. Wir schauen, mit welchen Hoffnungen die DBB-Athleten in die Saison gehen und wie sich bislang geschlagen haben.

Brüder-Power in Orlando

Die Freude im Hause Wagner war groß, als Franz Wagner an achter Stelle beim diesjährigen Draft von den Orlando Magic gepickt wurde. Seit Detlef Schrempf ging kein deutscher Spieler mehr so früh über die Ladentheke. Dabei erfüllt der Deutsche direkt die Erwartungen, die in ihn gesteckt wurden. Bei 32 Minuten legt er im Schnitt 14 Punkte auf und weiß auch in der Defense zu überzeugen. Auch sein Bruder Moe Wagner, der bereits seit 2018 in der NBA ist, wurde von den Magic per Free Agency geholt und spielt wichtige Minuten von der Bank. Mit den Playoffs werden die Magic aller Voraussicht nach nichts zu tun haben, viel mehr dürfte es um die Entwicklung der zahlreichen Talente gehen, zu denen auch die Wagner Brüder gehören.

Schröder will sich in Boston beweisen

Die Free Agency von Dennis Schröder bestimmte in diesem Sommer die Schlagzeilen. Nachdem er Ende der vergangenen Saison, in der Hoffnung auf einen besseren Deal, eine lukrative Vertragsverlängerung bei den Lakers ausgeschlagen hat, unterschrieb er aufgrund ausbleibender Angebote letztlich einen Einjahresvertrag bei den Celtics über „nur“ 5,8 Millionen Euro. Klar, dass er sich in Boston für einen neuen, großen Vertrag empfehlen will. Auch wenn noch Luft nach oben ist, hat er bereits ein paar starke Auftritte in Grün hingelegt.

Theis mit Zahltag bei den Rockets

Auch Daniel Theis war im Sommer Free Agent. Im Gegensatz zu Schröder gab es für den Big Man allerdings einen echten Zahltag. Bei den Houston Rockets bekommt er in den kommenden vier Jahren 36 Millionen Euro. Zwar werden auch die Rockets aller Voraussicht nach nichts mit den Playoffs zu tun haben. Bei NetBet Sportwetten gehören sie beispielsweise mit einer Quote von 1001,oo zu den absoluten Außenseitern (Stand: 01. 11.). Allerdings soll Theis ein Mentor für die jungen Spieler der Rockets werden. Bislang überzeugt er als wichtiger Defensivanker.

Neue Rolle für Maxi Kleber?

Auch wenn die vergangenen Playoffs enttäuschend für Maxi Kleber verliefen, ist der Würzburger mittlerweile ein wichtiger Teil in der Mannschaft der Dallas Mavericks. Da die Mavs mit Jason Kidd einen neuen Chefcoach haben, könnte es sein, dass sich auch die Rolle von Kleber verändern wird. Nachdem er in der vergangenen Saison größtenteils als Starter agierte, pendelt er derzeit zwischen Starting Five und Bank. Seine Defense ist weiter unbestritten. Nun wird es für Kleber darauf ankommen, mehr Gefahr in der Offensive zu entwickeln. Dies ist ihm beispielsweise gegen die Spurs gelungen, als er mit 20 Punkten wesentlichen Anteil am Sieg seiner Mavs hatte.

Hartenstein und Bonga kämpfen um die Rotation

Für Isaiah Hartenstein und Isaac Bonga ging es in der Offseason ebenfalls um neue Verträge. Hartenstein empfahl sich bei den LA Clippers für einen neuen Contract und Isaac Bonga bei den Toronto Raptors. Beide haben den Cut geschafft und spielen nun für das Minium bei den Teams. Vielleicht schnuppern sich am Ende der Saison ja sogar Playoff-Luft.

Auch für die Deutschen geht es wieder los in der NBA. Wirklichte Titelchancen hat dieses Jahr aber wohl keiner der Kandidaten.

4.00 avg. rating (85% score) - 1 vote

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,036FansGefällt mir
1,800NachfolgerFolgen
1,496NachfolgerFolgen
spot_img

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img
Basketball Wetten