25.9 C
New York City
Donnerstag, Juni 30, 2022

Buy now

Die Favoriten auf den NBA Titel

Die NBA befindet sich inmitten ihrer Spielzeit und bereits ist abzusehen, dass es durchaus im Kampf um die Meisterschaft zu einigen Überraschungen kommen wird. Dabei gilt es anzumerken, dass neben der sportlichen Entwicklung einzelner Spieler und Teams auch das Thema Corona einen großen Einfluss nimmt, denn manche Mannschaften mussten bereits viele Spieler nachverpflichten bzw. kurzzeitig verpflichten, um weiterhin am Spielgeschehen teilnehmen zu können.

Auffälligkeiten der bisherigen Saison

Ein Blick auf die laufende Saison zeigt, dass Corona durchaus Einfluss auf die Meisterschaft nimmt. Besonders die Brooklyn Nets sind davon betroffen, denn mit Kyrie Irving ist einer der drei Superstars des Teams nicht gegen das Coronavirus geimpft, weshalb der Point Guard unter anderem im Bundesstaat New York nicht am Spielbetrieb teilnehmen darf. Doch auch auf andere Weise zeigt sich der Einfluss des Coronavirus sehr stark, denn es ist bei den Teams Kreativität gefragt, um stets einen starken Kader aufbieten zu können. Eine Franchise mit einem guten Scouting und einer erfolgreichen G League Mannschaft hat derzeit Vorteile, da diese Ausfälle leichter und besser kompensieren kann.

Auffällig ist jedoch ebenfalls, dass das All-Decade Team der Los Angeles Lakers bislang nicht überzeugen konnte. Vor der Saison wurde die Mannschaft der Superstars LeBron James und Anthony Davis unter anderem mit Carmelo Anthony und Russell Westbrook verstärkt. Zweifelsohne wären viele Basketball Wetten in Richtung des Gewinns der NBA Championship auf die LA Lakers platziert worden, doch kämpft die Franchise aus Kalifornien in der Western Conference die bisherige Spielzeit über um den Einzug in die Playoffs.

Die Eastern Conference

Vor der Saison galten die Brooklyn Nets als klarer Favorit in der Eastern Conference, doch sorgte neben den Querelen um Kyrie Irving auch die schwache Form von James Harden dafür, dass sich diese Franchise bislang schwer tut. Die positive Überraschung sind die Chicago Bulls, welche mit ihren Neuzugängen Lonzo Ball, Alex Caruso und DeMar DeRozan jeweils richtig lagen und derzeit die beste Bilanz im Osten vorweisen können. Auch der amtierende Champion, die Milwaukee Bucks, haben wie die Miami Heat ein gehöriges Wörtchen mitzureden. Die Philadelphia 76ers sind weiterhin Außenseiter, denn die Probleme rund um Ben Simmons sind weiterhin nicht gelöst.

Blick auf die Western Conference

Im Westen hätten viele Fans sicherlich die Teams der Los Angeles Clippers oder der Los Angeles Lakers vorne gesehen, jedoch weisen die Phoenix Suns als Teilnehmer der NBA Finals der letzten Saison derzeit die beste Bilanz auf. Dahinter folgen die Golden State Warriors, welcher vor allen Dingen von einem überragend spielenden Steph Curry profitieren und zuletzt nach mehr als zwei Jahren das Comeback von Shooting Guard Klay Thompson feiern konnten. Die drittbeste Bilanz im Westen haben derzeit die Memphis Grizzlies, welche zuletzt eine Siegesserie von 11 Erfolgen erspielen konnten. Außenseiterchancen werden den Utah Jazz und den Dallas Mavericks eingeräumt. Beide Teams besitzen bereits eine sehr gute Qualität, so dass ein durchdachter Trade dazu führen könnte, dass das jeweils noch fehlende Puzzleteil für einen Contender hinzugefügt werden könnte.

Diese NBA Saison ist hinsichtlich der Frage – Wer wird neuer Champion – so ausgeglichen wie lange nicht. Am Ende könnten Kleinigkeiten darüber entscheiden, wer am Ende den Milwaukee Bucks als Titelträger nachfolgen wird.

5.00 avg. rating (95% score) - 1 vote

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,292FansGefällt mir
1,768NachfolgerFolgen
1,584NachfolgerFolgen

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img
Basketball Wetten