12.9 C
New York City
Dienstag, Dezember 6, 2022

Buy now

Basketball in Las Vegas: Bekommt die Spielerstadt ein NBA Team?

Die glitzernde Spielerstadt mit ihren gigantischen Hotels und Arenen ist Heimat vieler wichtiger Sportereignisse wie Hockey, Boxen, NASCAR und American Football, samt diverser Pro-Teams sowie zahlreichen Amateur- und Collegeteams. Umso erstaunlicher ist, dass Las Vegas selbst bisher kein eigenes NBA-Team besitzt. Könnte sich dies jedoch bald ändern, wenn das Team einer anderen Stadt in die Wüste umgezogen wird? Einige wichtige Basketball-Events gab es bisher dort bereits, wie auch einige vielversprechende Mannschaften wie das Damen-Team Las Vegas Aces der WNBA.

Dass Las Vegas bisher kein NBA ein Team besitzt, hat einen guten Grund und ist ein trauriges Resultat des berühmt-berüchtigten All-Star Weekends 2007. Damals hatte man sich entschieden das All-Star zum ersten Mal in einer Stadt ohne eigenem NBA Franchise abzuhalten. Der damalige Bürgermeister Oscar Goodman beschrieb die Ereignisse während der Veranstaltung anschließend als „verheerendes Wochenende“. Sportlich hatte sich die Auswahl der Western Conference dabei erfolgreich gegen die Eastern Conference durchgesetzt, zum erfolgreichsten Werfer wurde damals auf Seite des Siegerteams Kobe Bryant von den LA Lakers gekürt, bester Schütze der Eastern Conference wurde LeBron James. Nach der Partie wurde Kobe Bryant zum „wertvollsten Spieler“ gekürt. Auch in Sachen Entertainment war damals ein spektakuläres Programm geboten, im Vorprogramm präsentieren Magier Siegried & Roy ihre Show, in der Halbzeitpause unterhielten Christina Aguilera und Toni Braxton das Publikum musikalisch. Man wollte den Teams wie auch dem Publikum Vegas-Atmosphäre und ein wirklich spektakuläres Ereignis bieten. Der Plan ging auf, jedoch anders als man erwartet hatte: Mehr als 400 Leute wurden nach dem Spiel bei Randalen auf dem Strip verhaftet, zahlreiche Verbrechen vermeldet, sogar von einem Mord war die Rede, nachdem ein Mann von einem Casino-Dach gefallen war. Der Türsteher Tommy Urbanski wurde angeschossen und trug Verletzungen fort, die ihn lebenslang lähmten. Die NBA-Spieler selbst hatten Angst ihre Hotelzimmer zu verlassen. Der Stadt fehlte es zum Zeitpunkt an ausreichendem Polizeischutz und nach dem chaotischen Ereignis war die Idee Vegas sein eigenes NBA-Team zu geben vom Tisch.

Schade im Grunde, denn die Stadt besitzt ausreichend Kapazität. Während der angespannten Lage der vergangenen zwei Jahre und damit verbundener, komplizierter Hygiene-Regelungen kam die Stadt erneut ins Gespräch, als man der NBA 2020 anbot die Saison in Vegas zu beenden, und zwar im MGM Grand, mit ausreichend Platzangebot, um die Spieler, deren Familien und das Personal sicher unterzubringen. Bisher war die nur ein Vorschlag, doch Vegas könnte infolge dieser Idee möglicherweise zum neuen Basketball-Mekka werden, und damit nicht nur die berühmtesten Pokerspieler der Welt, sondern auch die größten Basketball-Spieler in der schillernden Metropole vereinen.

Die NBA Summer League wird traditionell bereits seit 2004 in Vegas abgehalten, wobei es sich natürlich um ein Off-Season Event handelt. 2021 wurden dabei insgesamt 75 Spiele zwischen allen 30 NBA-Teams ausgetragen. 2019 hatten sogar Mannschaften aus China und Kroatien teilgenommen, nur ein Vegas-Team fehlt noch immer.

Gerüchten zufolge könnte sich dies nun bald ändern. Bill Simmons, Host des gleichnamigen Podcasts, deutete in seiner Show an konkrete Hinweise auf eine Expansion der NBA nach Vegas wie auch nach Seattle zu haben, wobei LeBron James finanziell beteiligt sein soll. Es heißt weiter, die Ausweitung der League sei geplant, um finanzielle Einbußen der vergangenen Jahre wettzumachen. Soll es ein komplett neues Team geben, oder wird ein bestehendes Team „gewildert“ – was bedeutet, dass es von einem Vegas-Milliardär per Mietvertrag gekauft würde. Gerüchte gab es um einen Umzug der New Orleans Pelicans nach Nevada, was man jedoch derzeit abstreitet. Besitzerin Gayle Benson, Witwe des Milliardärs Tom Benson widerlegt zumindest derzeit jede Absicht, ihr Team an Vegas zu verkaufen.

Dass Las Vegas bisher kein eigenes NBA-Tam besitzt, bedeutet jedoch nicht, dass der Sport dort nicht großgeschrieben wird. Weltweit bekannt ist beispielsweise das Frauenteam Las Vegas Aces, das in der WNBA spielt. Den Ursprung hatte die Basketball-Damenmannschaft 1997 in Salt Lake City, Utah, von 2003 bis 2017 spielte sie in San Antonio, wo es das Team 2008 bis in die WNBA-Finals schaffte. 2017 wurde die Mannschaft, die als Utah Starzz begann, dann als Silver Stars in San Antonio spielte, nach Vegas verkauft und in Las Vegas Aces umbenannt. Seit 2018 spielen die Damen nun in der Wüstenstadt, 2019 als viertbestes Team der WNBA, das es bis in die Semifinals schaffte, wo sie den Washington Mystics unterlagen.

Auch Basketball College-Teams gibt es in Vegas zu genüge, wobei sich die Stadt mittlerweile zur Hochburg eines Basketball-Turniers entwickelt hat, das als March Madness bekannt ist. Dieses Jahr startete das Event am 13. März, wobei die Finale der besten Vier am 2. und 4. April ausgetragen werden. Veranstaltet von der NCAA (National Collegiate Athletic Association) nehmen 106 Teams an dem Turnier 2022 teil. Gespielt wird in fünf Arenen, mit fünf Western Conferences, in zehn Conference Turnieren (fünf für Damen, fünf für Männer). Insgesamt werden 96 Spiele ausgetragen. Das College-Turnier konnte in diesem Jahr zudem lukrative Sponsoren für sich verbuchen, wie T-Mobile, Getränkehersteller Michelob Ultra sowie die Bankiers Thomas & Mack. Dabei sind unter anderem auch die NCAA Teams UNLV Rebels und Lady Rebels der University of Nevada in Las Vegas.

Vegas hat sich dank dieses Turniers immerhin zur Hochburg des College-Basketball entwickelt, wobei die besten Teams aus allen Staaten der USA anreisen. Platz bietet die Metropole für die vielen Spieler ebenso wie die Fans, wobei gleichzeitig natürlich auch zahlreiche Watch-Partys und Festivitäten veranstaltet werden. Die Besucher haben nicht nur Gelegenheit den Basketball-Spielen beizuwohnen, sondern eben auch den ein oder anderen angesagten Club der Stadt zu besuchen oder in den Casinos der Stadt ihr Glück an Slot-Maschinen oder Spieltischen zu versuchen.

Die Erfolgsstatistik der March Madness spricht für sich: 2019 nahmen 660.000 Zuschauer live daran teil, 2021 schalteten 16,9 Millionen Zuschauer per TV zu, während für 2022 prognostiziert wird, das 45 Millionen Erwachsene Sportwetten zur March Madness abgeben werden. Vor allem in Kalifornien erfreut sich das Event großer Begeisterung, immerhin konnte es bereits elf Mal von der UCLA gewonnen werden, während die University of North Carolina ihren eigenen Rekord verbuchen konnte und 20 Mal unter den besten vier Teams landete.

So beliebt Vegas für College-Basketball ist, die Zukunft der Stadt hinsichtlich eines eigenen NBA-Teams bleibt fraglich. Selbst wenn ein Milliardär der Stadt anbietet, ein Team zu kaufen, müsste er mit starker Konkurrenz rechnen. Immerhin gibt es auch in Mexico City, Louisville, Kansas City und Seattle zahlungskräftige Investoren, die gerne ein Team in ihre Stadt bringen möchten. Die NBA selbst könnte diese Städte nach dem Debakel des All-Star Weekends möglicherweise sogar Vegas vorziehen. Es könnte also zu einem spannenden Wettstreit kommen, bei dem der am höchsten bietende den Zuschlag bekommt. An Milliardären mangelt es der Spielerstadt nicht, und wer gewinnt, hat das alleinige Recht zu entscheiden, welche Stadt dann sein eigenes Team bekommt. Las Vegas hätte den Vorteil das ganze Jahr über zahlungskräftige Besucher aus aller Welt vermelden zu können, mit stets ausverkauften Spielen wäre damit zu rechnen. Wie viele Sport-Leagues musste auch die NBA in den vergangenen zwei Jahren krisenbedingte Verluste wegstecken, als viele Live-Spiele abgesagt werden mussten. Trotz der Vorbehalte NBA-Spiele in die schillernde „Sin City“ zu bringen, zählen sicherlich in erster Linie die finanziellen Gewinnchancen, die sich aus einer derartigen Entscheidung ergeben würden.

5.00 avg. rating (94% score) - 1 vote

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,292FansGefällt mir
1,768NachfolgerFolgen
1,632NachfolgerFolgen

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img
Basketball Wetten