13.3 C
New York City
Samstag, Dezember 3, 2022

Buy now

Diese Teams sind für die Weltmeisterschaft 2023 qualifiziert

Das vorletzte Qualifikationsfenster für die FIBA Weltmeisterschaft 2023 auf den Philippinen, Japan sowie in Indonesien ist ausgespielt. Dabei konnten sich einige Nationen ihr Ticket für das WM-Turnier, an dem insgesamt 32 Länder teilnehmen werden, sichern. Bei der FIBA-Weltmeisterschaft steht neben dem Turniersieg auch gleichzeitig die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2024 in Paris auf dem Spiel.

Europa (9/12)

Insbesondere in Europa herrscht ein großer Kampf um die Teilnahme an der FIBA Weltmeisterschaft 2023. Von 32 europäischen Teams, die an der Qualifikation teilnehmen, können sich nur zwölf Nationen einen Startplatz sichern. Nach diesem Qualifikationsfenster sind nur noch drei Plätze für Europa offen. Neben der deutschen Nationalmannschaft konnte sich Lettland sogar erstmalig für eine Basketball-Weltmeisterschaft qualifizieren. Außerdem werden nächstes Jahr die europäischen Schwergewichte Spanien, Frankreich, Griechenland und Slowenien wieder um Medaillen kämpfen. Damit werden Basketballfans bei der Weltmeisterschaft voraussichtlich wieder Superstars wie Luka Doncic und Giannis Antetokounmpo bestaunen können. Für die Türkei besteht nach einer knappen Niederlage gegen Serbien keine Chance mehr sich zu qualifizieren. Das serbische Team dagegen braucht aus den zwei verbliebenden Partien noch einen Sieg, um sich endgültig sicher sein zu können. Außerdem ist die Teilnahme Serbiens perfekt, falls Belgien eines seiner Qualifikationsspiele verliert. In den Qualifikationsgruppen K und L geht es sehr eng zu. Derzeit können sich in der Gruppe K Montenegro, Bosnien-Herzegowina und Ungarn noch Chancen auf den dritten Platz in der Gruppe, der zur WM-Teilnahme berechtigt, ausrechnen. Währenddessen liegen Georgien und Island in der Qualifikationsgruppe L gleichauf und die Ukraine folgt mit einem Sieg weniger. Erst im nächsten Qualifikationsfenster im Februar 2023 werden die letzten Partien ausgetragen.

  • Finnland
  • Deutschland
  • Lettland
  • Slowenien
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Italien
  • Spanien
  • Litauen

Asien (5/8)

Die Gastgeberländer Japan und die Philippinen waren automatisch für die FIBA-Weltmeisterschaft qualifiziert. Außerdem konnte sich Australien bereits die Teilnahme sichern und gilt nach der Bronzemedaille bei den letzten Olympischen Spielen 2021 wieder als Podiumsanwärter. Neuseeland und Libanon fahren nächstes Jahr als gefährliche Außenseiter zur FIBA Weltmeisterschaft. Bei zwei ausbleibenden Qualifikationsspielen können sich auch China, Jordanien und der Iran gute Chancen auf eine Teilnahme an der FIBA Weltmeisterschaft 2023 ausrechnen.

  • Philippinen
  • Japan
  • Australien
  • Neuseeland
  • Libanon

Afrika (1/5)

Afrika hat mit fünf Vertretern als Kontinent die wenigsten Startplätze bei der FIBA Weltmeisterschaft 2023. Bisher konnte sich nur die Elfenbeinküste für das WM-Turnier qualifizieren. Voraussichtlich wird es eine große Überraschungsmannschaft geben, denn der Südsudan führt derzeit die Qualifikationsgruppe F an und steht damit kurz vor der Qualifikation. Zusätzlich dürfen sich Ägypten, der Senegal und Angola berechtigte Hoffnungen machen, im nächsten Jahr nach Asien zu fliegen. Leichte Außenseiterchancen auf die Qualifikation bestehen weiterhin für Kap Verde. Dafür sind jedoch zwei Siege aus den restlichen Partien notwendig.

  • Elfenbeinküste

Amerika (1/7)

Auch im Qualifikationswettbewerb für die Länder aus Nord- und Südamerika konnte sich bisher nur eine Nation qualifizieren. Kanada marschierte ungeschlagen zur WM-Teilnahme und könnte im nächsten Jahr eine gefährliche Mannschaft gespickt mit vielen NBA-Profis wie Shai Gilgeous-Alexander aufstellen. Zusätzlich ist eine Teilnahme der USA und Brasiliens sehr wahrscheinlich. Die Vereinigten Staaten von Amerika wollen nächstes Jahr den Weltmeistertitel zurückgewinnen. Darüber hinaus sind mit dem amtierenden Vize-Weltmeister Argentinien, Venezuela, Mexiko, Puerto Rico und der Dominikanischen Republik noch einige Teams im Rennen, welche die restlichen Startplätze im Februar 2023 unter sich ausmachen werden.  

  • Kanada
5.00 avg. rating (98% score) - 5 votes

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,292FansGefällt mir
1,768NachfolgerFolgen
1,635NachfolgerFolgen

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img
Basketball Wetten