6.7 C
New York City
Montag, Januar 30, 2023

Buy now

Der Kampf um die Tabellenspitze in der BBL ist hart

Bei der deutschen Basketball-Bundesliga spitzt sich der Kampf um die Tabellenführung zu. Nach zehn Spielen zeichnet sich ein Zweikampf zwischen Baskets Bonn und Alba Berlin ab. Zuletzt überzeugten die Hauptstädter, als sie den Mittelständler Ulm förmlich deklassierten. Doch nach neun Siegen und einer Niederlage reicht dies noch nicht aus, um die Baskets Bonn von der Tabellenspitze zu verdrängen.

Die Offensiv-Gala bei Ratiopharm Ulm unterstrich jedenfalls die Ambitionen des Titelverteidigers. Immerhin geht es für die Berliner auch darum, ihre Serie zu prolongieren. Nach drei Meistertiteln in Folge ist man auf den Geschmack gekommen und möchte seine Dominanz in der deutschen Basketball-Bundesliga verlängern.

Von Beginn an hoch konzentriert

Ulm war jedenfalls nicht der geeignete Gegner, um den Lauf von Alba Berlin zu stoppen. Deren Kapitän Luke Sikma war mit 22 Punkten bester Werfer, Tim Schneider kam auf 17 Punkte. Wie wichtig dem regierenden Meister der Angriff auf die Tabellenspitze ist, zeigte dieses Spiel deutlich. Die Hauptstädter starteten hoch konzentriert in das Auswärtsspiel und ließen ihren Gastgebern keine Chance, das Spiel zu kontrollieren. Ganz im Gegenteil, Alba Berlin übernahm von Beginn an die Führung.

Die Defensive agierte aufmerksam und zwang die Gegner zu Ballverlusten. Diese verwandelte der aktuell Tabellenzweite in wichtige Punkte für sich selbst. Es dauerte nicht lange und die starke Wurfquote der Berliner sorgte dafür, dass die Spieler von Trainer Israel Gonzales die vollständige Kontrolle über die Begegnung gewannen. Alba Berlin dominierte das Geschehen nach Belieben und zog zeitweise mit einem Vorsprung von 36 Punkten davon. Diese deutliche Führung erlaubte es den Berliner sich in der Schlussphase des Spiels etwas zurückzunehmen. Sie schalteten einen Gang zurück und brachten das Spiel sicher ins Trockene.

Der Anschluss an die Spitze bleibt gewahrt

Dieser klare 110:83 (62:36) Sieg sorgte dafür, dass Alba Berlin den Anschluss an den Tabellenführer aus Bonn nicht verlor. Jetzt heißt es für die Hauptstädter kurz durchzuatmen, denn für sie geht es erst nach Weihnachten weiter. Am 27. Dezember steht das nächste Spiel auf dem Programm. Dann empfängt Alba Berlin zu Hause den MBC-Weißenfeld. Die Arena am Ostbahnhof ist Schauplatz der nächsten Begegnung, die nach der Papierform keine Gefahr für die Ambitionen von Alba Berlin sein sollte.

Die Baskets Bonn gaben sich keine Blöße

Mit dem Erfolg in Ulm bleiben die beiden dominanten Teams weiter in Front. Denn die Baskets Bonn liegen derzeit nur dank der besseren Punktedifferenz in Front. Nach zehn Spieltagen bilanzieren beide Top-Teams mit jeweils neun Siegen und einer Niederlage. Die Baskets Bonn hatten zuvor die Crailsheim Merlins ungefährdet mit 99:83 (51:36) geschlagen und untermauerten ihre gute Form. Sie sorgten schon im ersten Viertel für eine klare 32:12 Führung und profitierten dabei von den vielen Fehlern und Ballverlusten ihrer Gastgeber.

Diese mussten sich nach der Trennung von Cheftrainer Sebastian Gleim erst neu orientieren. Der bisherige Assistenzcoach Nikola Markovic konnte entgegen allen Hoffnungen noch keinen Umschwung einleiten und musste eine Niederlage einstecken. Nach etwas mehr als der Hälfte des ersten Durchgangs zogen die Baskets Bonn nach einem Dreier von Deane Williams mit 20:6 davon. Danach hatten sie keine Mühe mehr, den Gegner zu kontrollieren. Jeremy Morgan wurde mit 17 Zählern der beste Werfer des Tabellenführers, der bei diesem Erfolg nie an seine spielerischen und körperlichen Grenzen gehen musste.

Medien und Wirtschaft befeuern den Basketball-Boom

Die Dramatik im Kampf um die Tabellenspitze in der BBL freut nicht nur die Fans und die Liga, sondern auch die Sponsoren. Sie profitieren vom steigenden Interesse und freuen sich über die Aufmerksamkeit, die Basketball auch in Deutschland auf sich zieht. Gerade die Online-Unterhaltungsindustrie fördert den Sport seit Jahren. Für sie sind Sportwetten ein wichtiger Bestandteil ihres Portfolios, das zumeist auch weitere Angebote wie Casinospiele oder Poker umfasst.

Lediglich in der Schweiz herrscht eine strikte Gesetzgebung, die Lizenzen für Online Casinos auf stationäre Spielbanken beschränkt. Wer einen Casino Bonus ohne Einzahlung Schweiz sucht, muss seine Recherche auf die staatlichen Casinos beschränken. In Deutschland hingegen ist mit der Beschlussfassung des neuen deutschen Glücksspielstaatsvertrages auch eine Liberalisierung eingekehrt. Seit 1. Juli 2021 hat sich das Land auch gegenüber privaten Anbieter geöffnet.

Diese Liberalisierung kommt auch dem Sport zugute. Schließlich kann er verstärkt auf Sponsorengelder und die begleitende Berichterstattung zurückgreifen. Doch so wie es derzeit aussieht, entwickelt sich die BBL in dieser Saison zu einem Paarlauf zwischen den Baskets Bonn und Alba Berlin. Ob es am Ende, nach drei Jahren, tatsächlich zu einem neuen Meister kommt, wird der weitere Verlauf der Saison zeigen.

5.00 avg. rating (95% score) - 1 vote

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

9,292FansGefällt mir
1,768NachfolgerFolgen
1,640NachfolgerFolgen

Latest Articles

spot_img
spot_img
spot_img
Basketball Wetten